BANK OF AMERICA - Rallye bald am Ende?

Bank of America - Kürzel: BAC - ISIN: US0605051046

Börse: NYSE in USD / Kursstand: 6,19 $ 

Die Aktie der Bank of America vollzieht in dieser Woche eine starke Aufwärtsbewegung und startet auch heute nochmals deutlich behauptet  in den Handel. Damit nähert sich die Aktie dem Widerstandsbereich bei 6,97 - 7,81 $, wo sie spätestens -alternativ auch direkt- nach unten hin abprallen und den gewaltigen Anstieg der letzten Tage korrigieren sollte. Korrekturziele liegen bei 4,00 - 4,20 und darunter ggf. 3,75 $.

Geht es nachhaltig über 8,00 $, werden weiter steigende Kurse bis 10,01 $ möglich.

Meldung: Bei Bank of America boomt offenbar Hypothekengeschäft

 Charlotte (BoerseGo.de) - Bei der Bank of America läuft das Hypothekengeschäft nach der Übernahme von Countrywide Financial ausgesprochen gut. Dies erklärte die Chefin der Hypothekensparte, Barbara Desoer. Hiefür zeige sich eine Welle an Refinanzierungen als Folge gesunkener Zinsen verantwortlich. Neben einem guten Volumen sorge die Qualität der Anträge für Unterstützung. Die Übernahme von Countrywide rentiere sich wegen der damit verbundenen Schaffung von Kapazitäten. “Gott sei Dank haben wir Coutrywide”. Die Bank bemühe sich weiters um eine stärkere Vergabe von so genannten Jumbo-Hypotheken mit einem Mindestvolumen von 417.000 Dollar bis zu 729.750 Dollar. Dabei würden Angebote zu extrem wettbewerbsfähigen Zinsen abgegeben. Zudem verschaffe sich die Bank im Zuge der voranschreitenden Integration von Merrill Lynch die Gelegenheit zur Herantretung an Merrills zahlreiche wohlhabende Kunden, führte Desoer im Rahmen eines Interviews weiter aus.

Die Bank of America verfügt infolge der Einverleibung Countrywides über das größte Hypothekengeschäft in den USA.

Meldung von gestern: Bank of America: Jetzt macht noch ein Finanzriese Gewinne!

Charlotte, North Carolina (BoerseGo.de) - Die Nachricht der Woche heißt: Die Banken machen wieder Gewinne.  Das ist der Motor der Rallye. Die Deutsche Bank und die Citigroup haben es vorgemacht. Die beiden Finanzkonzerne verblüfften schon in den Vortagen damit, dass sie seit Jahresanfang wieder schwarze Zahlen schreiben.

Jetzt kommt auch noch die Bank of America. Die New Yorker verkünden soeben, dass sie seit Jahresanfang wieder Gewinne schreiben. Sie rechnen damit, auch im gesamten Geschäftsjahr wieder profitabel zu sein. Der CEO erklärte außerdem, er rechne nicht damit, dass sein Haus zusätzliche Staatshilfen benötigt.

Kursverlauf vom 28.04.2008 bis 05.03.2009 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen sie eingeloggt sein!

Zugang vorhanden? Hier können Sie sich anmelden!

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×