DAX plus drei Prozent, das kam ein wenig überraschend. Zugegeben, eine solch starke Bewegung schürt immer die Frage nach dem aktuellen Hintergrund. Entgegen der üblichen Schwankungen hat der DAX damit tatsächlich eine kleine Trendwende vollzogen. Auffallend ist außerdem, dass sich die Bewegung auch auf die US-Märkte ausdehnte und es dort bis zum Wallstreet-Schluss weiter steigende Kurse gab. Irgendwas hat also den gemeinen Anleger, global gesehen, erfreut. Leider widerspricht alleine diese völlig offensichtliche Erscheinung bereits der Erklärung, die dazu seitens des SPIEGEL, stellvertretend für breitere Medien, suggeriert wird. Demnach hätte nämlich der unerwartete Optimismus unter deutschen Firmen-Chefs und Verbrauchern das Kursfeuerwerk ausgelöst. Mal ehrlich. Seit wann motiviert der er-umfragte deutsche Optimismus weltweit ein Milliardenkapital zur Aktienanlage? Kapital motiviert sich dieser Tage schließlich vor allem selbst, und zwar dann, wenn es irgendwie verfügbarer oder billiger wird. Das ist ja nur logisch. Außerdem kommt der allergrößte Teil davon ohnehin von institutioneller Seite, direkt aus der Finanzwirtschaft. Hier möchten wir kurz auf den CK*CS vom 9. Dezember verweisen, da wurde bereits vorweg genommen, was sich ab heute manifestiert. Die EZB wird unbeschränkte Liquidität für bis zu drei Jahre fast umsonst zur Verfügung stellen, so die Freie Presse. Es ist anzunehmen, dass die Damen und Herren Nutznießer dieser Geldpolitik, also die Banken, von der erneuten Unterstützung vorsorglich ein klein wenig Gebrauch machten. Zwar horteten die Banken das Geld aus Angst vor der eigenen Zahlungsunfähigkeit, so die Freie Presse weiter, doch dieses Risiko war man wohl einträchtig für die letzte Nacht bis vor der Bescherung gewillt, einzugehen. Ja ist denn heut scho Weihnachten?, hört man da Franz Beckenbauer sagen. Durchaus. Aber morgen, Kinder, wirds was geben, denn die amerikanische Presse wartet heute mit erschreckenden Fakten zur Euro-Krise auf. Dies und mehr im heutigen Cashkurs-Clipping-Service

===== N E W S =====

AB HEUTE DREHT DIE EZB DEN GELDHAHN AUF

Jedoch „horteten die Banken das Geld aus Angst vor der eignen Zahlungsunfähigkeit.“ Hm.

Freie Presse

SPANISCHE STAATSANLEIHEN VERKAUFEN SICH ÜBERRASCHEND GUT

Zitat: „Damit zeigt sich erneut, dass die Bazooka der EZB wirkt.“ Noch Fragen?

Deutsche MittelstandsNachrichten

Bilanz DER EZB NUN GRÖSSER ALS DIEJENIGE DER US-FED

3,2 Billionen, gehebelter als Lehman damals. Währungsstabilität live…

ZeroHedge

ESM SOLL DEUTSCHEN STEUERZAHLER AB 2012 DAS DOPPELTE KOSTEN

Entwarnung. Es geht um 8,6 statt 4,3 Milliarden. Portokasse, wenn man vergleicht.

ZEIT

EU-AUSTRITTS-BEFÜRWORTER FORMIEREN VOLKSBEGEHREN IN ÖSTERREICH

9.200 Unterzeichner wegen der „Despotie auf dem Weg zur Diktatur“. Hat was!

Die Presse

===== H I N T E R G R U N D =====

DIE GEHEIMEN PRAKTIKEN DER EURO-KRISEN-RETTER

WOW! Alles an die Banken, zurück-leasen, zurück-hinterlegen. Nice Job, Monti!

Wall Street Journal

22-STELLIGE IBANS EU-EINHEITLICH PFLICHT AB 2014

Hey, super Sache, spart Geld und so. Ein Schelm mal wieder, der Böses dabei denkt…

SPIEGEL

1,6 MILLIONEN KINDER OBDACHLOS IN DEN USA

Richtig gelesen. Kinder + obdachlos + 1,6 Millionen. Unglaublich…

ORF news

UNSER SYSTEM VERDAMPFT, WEIL DER Markt ALLEIN REGULIERT

Ein Abgesang auf die mangelnden Bemühungen zum Demokratie-Erhalt. Superb!

Tagesspiegel

ZU GUTER LETZT ? DIE TOP-NEWS-STORYS DES JAHRES

[17.12.11] Stimmt! Da war was! Bin-Laden-Exekution vor Fukushima…

yahoo! news

Hinweis: Die verlinkten Artikel stellen nicht immer automatisch die Meinung des Cashkurs-Teams dar, dienen aber in jedem Fall der eigenen Urteilsbildung.

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen sie eingeloggt sein!

Zugang vorhanden? Hier können Sie sich anmelden!

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×