DAX: August-Rallye nach Juli-Rallye?

(c) Patrizier-Design - Fotolia.com

Frankfurt (BoerseGo.de) - Der deutsche Aktienmarkt startet mit Schwung in den neuen Monat. Es hat den Anschein, dass der August den Rallye-Faden des glorreichen Julis (plus 11 Prozent) fortführt. Der Grund: Die Konjunktursignale deuten an, dass die weltweite Rezession endlich vorbei ist. Die Berichtssaison für das zweite Quartal verläuft wesentlich besser als erwartet. Viele Unternehmen schlagen die - allerdings tief gehängten- Erwartungen der Analysten.

Seit März gibt es eine wachsende Zahl von Konjunktursignalen, die eine zunehmende Aufhellung der Gesamtwirtschaft indizieren. Das ist der Grund der seit März anhaltenden nachhaltigen und fundamental begründeten Erholung der weltweiten Aktienmärkte.

Heute setzt sich Reihe der  positiven Signale fort. Aus dem prosperierenden Riesenreich China wird eine Beschleunigung des Industriewachstum gemeldet.
Auch in Deutschland und der restlichen Eurozone geht es voran. Das zeigen jedenfalls die steigenden Einkaufsmanagerindizes. In Deutschland gab im Juli den stärksten Anstieg seit Umfragebeginn im April 1996 und außerdem ein 10-Monats-Hoch, meldet die Beobachtungsfirma Markit Economics.

Die Konsequenz: Der DAX klettert 1,6 Prozent auf 5.420 Punkte.


Besonders gefragt sind, wie seit März so oft, die Bankpapiere. Die Aktien der Commerzbank und der Deutschen Bank profitieren nicht nur von der Konjunkturerholung, die das Risiko für die Bankkredit senkt, sondern heute auch von Barclays. Die britische Großbank meldete für das erste Halbjahr einen überraschenden Gewinnanstieg.
Begehrt sind auch die Papiere von Linde. Der Spezialist für Industriegase, vor allem für Wasserstoff, dem Energieträger der Zukunft, reiht sich heute in die Phalanx der Unternehmen ein, die mit ihren Q2-Zahlen die Erwartungen der Analysten schlagen.
Es versteht sich von selbst, dass konjunkturempfindliche Papiere (Zykliker) wie ThyssenKrupp, die Rallye mit anführen.

Die rote Laterne hängt dagegen bei Metro. Der Handelskonzern  zählt zur unrühmlichen Minderheit der Unternehmen, die die Gewinnerwartungen der Analysten verpassen. Außerdem belasten die heutigen Zahlen vom deutschen Konsum, der seine jahrelange Schwäche fortsetzt.

Der Top des MDAX heisst momentan Heidelberger Druckmaschinen. Gekauft werden außerdem Pfleiderer, Premiere und TUI. Dort stärkt die Konjunkturerholung die Wahrscheinlichkeit eines Turnarounds.


Im TecDAX setzen die Solwarwerte ihre Rallye fort, die vom sich wieder in die Höhe schraubenden Ölpreis angeheizt werden. Deutliche Kursgewinne können derzeit Solon, Phoenix Solar und Q-Cells einfahren. Die wachsenden Konjunkturhoffnungen schieben auch die Aktien von Aixtron und Smartrac nach Norden.

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen sie eingeloggt sein!

Zugang vorhanden? Hier können Sie sich anmelden!

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×