DAX: Im Schatten der US-Politik

(c) Andrea Massimiani - Fotolia.com

Frankfurt (BoerseGo.de) - Der deutsche Aktienmarkt steht heute im Schatten der amerikanischen Politik. Die Nachricht, dass in den USA die vergangene Woche noch gefeierte „Bad Bank-Lösung“ auf Eis gelegt wurde, schickt vor allem die Papiere der Banken tief in den Süden. Dabei soll eine staatliche Einrichtung den maroden Kreditkonzernen die „toxischen“ Forderungen abkaufen und damit den Kreditmarkt wieder auftauen. Belastend wirkt auch, dass die Obama-Regierung zunehmend eine „Buy American“ Klausel in ihre Stimulierungsprogramme einbaut. Das stärkt wieder den Verdacht, dass der neue US-Präsident von der Freihandelspolitik seines Vorgängers abrückt und weckt die Furcht vor einem Handelskrieg zwischen den USA und der restlichen Welt. Positive Nachrichten wie etwa eine leichte Verbesserung des EWU-Einkaufsmanagerindex, die eine konjunkturelle Bodenbildung signalisiert, gehen in diesem Klima unter. Ignoriert wird auch eine zuversichtliche Prognose, der GdfK. Das Marktforschungsunternehmen geht in diesem Jahr von einem Konsumwachstum von 0,5 Prozent aus. Der DAX verliert zur Mittagsstunde 2,0 Prozent auf 4.250 Punkte.

Relativ stabil zeigen sich heute wieder die Papiere, die schon in den vergangenen Wochen als „sichere Häfen“ genutzt wurden. Das gilt sowohl für den Dialyse-Spezialisten Fresenius Medical Care als auch den Pharmakonzern Bayer. Bei der Deutschen Lufthansa scheint der sinkende Ölpreis zu helfen. Außerdem stützt ein Spiegel-Bericht, dass der Flugtransporter keine Staatshilfe benötigt.

Flucht aus den Banken

Weil in den USA die „Bad Bank“ Initiative eingefroren wurde, kommt es wieder einmal zur gewohnten Flucht aus den Banken. Verkauft werden auch die konjunktursensiblen Auto-Titel, die vor allem unter den abnehmenden US-Exportaussichten leiden. 

Im MDAX bleiben die Papiere von Fielmann begehrt. Möglicherweise stützt dort die starke Position des Sehhilfenverkäufers in einem Markt, der nicht sehr konjunkturempfindlich ist. Gekauft werden auch Premiere und MLP. Der TecDAX setzt heute auf den Osten. Dort sind Jenoptik und Carl-Zeiss Meditec gefragt.

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen sie eingeloggt sein!

Zugang vorhanden? Hier können Sie sich anmelden!

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×