DAX: Im Zinsschatten

(c) Patrizier-Design - Fotolia.com

Frankfurt (BoerseGo.de) - Der deutsche Aktienmarkt setzt seine Pause fort. Die Börsen der Welt befinden sich weiterhin im Zinsschatten. Die überraschenden US-Jobdaten vom vergangenen Freitag gaben zwar den Konjunkturhoffnungen neuen Schub. Da aber damit der Null-Zinspolitik der US-Notenbank der Boden entzogen wird, preisen die Märkte seither ein gewisse Wahrscheinlichkeit für eine baldige Zinsanhebung in den USA ein. Traditionsgemäß reagieren die Aktien darauf negativ, weil dann verzinsliche Anlagen relativ attraktiver werden. Der DAX bröckelt zur Mittagsstunde 0,2 Prozent auf  4.994 Punkte.

Volkswagen kann seine Gewinnserie fortsetzen. Bei dem mutmaßlichen Fusionspartner Porsche konkretisiert sich der Einstieg des Golfstaats Katars und steigert damit die Wahrscheinlichkeit für das Zustandenkommen der Firmenehe. Damit wäre dann ein Golfstaat zumindest indirekt mit der Produktion des VW-Golfs verbunden.
Leichte Gewinne gibt es auch bei Henkel. Der Haushaltschemiekonzern will seine Industrieklebstoff-Sparte neu organisieren.
Gefragt sind außerdem defensive Werte wie der Pharma-Titel Merck, das Gesundheitspapier Fresenius Medical Care oder der Versorgerwert RWE.

Industriepapiere wie Siemens oder MAN leiden dagegen unter der Meldung, dass die deutsche Industrieproduktion im April stärker sank als erwartet.

Der MDAX wird momentan vom Hamburger Hafen angeführt. Dort regt anscheinend die sich abzeichnende Erholung der Weltwirtschaft an.

An der Spitze des TecDAX steht Infineon. Der Chiphersteller profitiert von seinem Branchenkollegen Texas Instruments, der gestern Abend seine Prognosen anhob und und über verbesserte Geschäfte berichtete.

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen sie eingeloggt sein!

Zugang vorhanden? Hier können Sie sich anmelden!

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×