Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen sie eingeloggt sein!

Zugang vorhanden? Hier können Sie sich anmelden!

Kommentare

doschdi am 26.01.2010 um 11:28 Uhr
Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen.
Diese Leute entscheiden die Politik in Brüssel, somit gestalten sie wohl mehr als unsere Regierung im Land.
***Spielgeld*** am 26.01.2010 um 11:51 Uhr
Einfach nur traurig.
luwi am 26.01.2010 um 11:51 Uhr
Ja, der Typ war als mein Landesvater in BW. die meiste Zeit schon mehr als peinlich.
Wieso sollte sich dies als EU-Kommissar ändern?
Und überhaupt, peinlich ist und war er doch als Politiker in bester Gesellschaft - oder etwa nicht?
Bratwurst bleibt Bratwurst, auch wenn man sie mit Blattgold garniert.

Luwi
Kurt Gall am 26.01.2010 um 11:57 Uhr
Da bleibt einem doch glatt das Lachen im Halse stecken! Wie peinlich ist das denn? Vielleicht hätte Angie mit Ihrer vollmundigen "Bildungsoffensive" mal in den eigenen Reihen anfangen sollen, und vielleicht wäre es keine schlechte Idee dass man solche Kandidaten zu einem Sprachkurs verpflichtet bevor man sie nach Brüssel entsendet!
Fokko Bucys am 26.01.2010 um 12:00 Uhr
Damit sollte die Frage warum die EU als ganzes nicht ernst genommen wird beantwortet sein.
Schoe66 am 26.01.2010 um 12:43 Uhr
ach Du Sch... - Ohrenkrebsgefahr! Ich bin entsetzt.
Hatte es nicht geheißen, er sei bei seiner Anhörung überzeugend gewesen?! Wir arbeiten hier in unserem DAX-Unternehmen in BW täglich in Englisch, bei uns kann das jeder Mitarbeiter unfallfrei vorlesen.
B. Essig am 26.01.2010 um 13:46 Uhr
Oettinger hat durchaus Fähigkeiten und Stärken, wenn er auch als MP von Baden-Württemberg erfolglos war. Und es ist billig und unpolitisch, Politiker wegen ihrer Sprache, ihres Dialekts oder ihrer mangelnden Fremdsprachenkenntnisse abzuwatschen. Schönschwätzer haben wir genug und die Tatsache, dass die Masse der Deutschen offensichtlich schauspielerische Fähigkeiten mit Kompetenz verwechselt, ist mit ein Grund für den Zustand in unserem Land. Ich bin hier Mitglied, weil ich Fakten und Meinungen erwarte, die es in den Mainstreammedien nicht gibt. Klamauk und Oberflächlichkeiten bekomme ich überall.
Bahia am 26.01.2010 um 13:56 Uhr
Armes Deutschland................................

und von sowas wird man regiert, mein Gott, wann wachen wir endlich auf ????
Kurt Gall am 26.01.2010 um 13:57 Uhr
Da bleibt einem doch glatt das Lachen im Halse stecken! Wie peinlich ist das denn? Vielleicht hätte Angie mit Ihrer vollmundigen "Bildungsoffensive" mal in den eigenen Reihen anfangen sollen, und vielleicht wäre es keine schlechte Idee dass man solche Kandidaten zu einem Sprachkurs verpflichtet bevor man sie nach Brüssel entsendet!
Christian Riemann am 26.01.2010 um 14:32 Uhr
Damit sollte die Frage nach der Durchschnittsqualität unserer Politikerkaste als ganzes beantwortet sein. Im Zweifelsfall ist der "Otto-Normalbürger," intelligenter, objektiver, geeigneter für den Job den er tut. Von der Klientelwirtschaft und dem Lobbyistentum einmal ganz abgesehen. Er schmückt sich in der Regel nur nicht mit ganz so vielen bunten Federn.

Gruesse
CR
PONDS am 26.01.2010 um 14:41 Uhr
"wi kennot ellau zet ewribodi duus as he pliises"

wahre Worte lässt der Mann da von sich, frage mich ob er diese Rede selbst geschrieben hat oder war die vielleicht Mrs. Merkels Ghostwriter dran?!?

in diesem Sinne,
"senk ju for jur kaind ettentschn"

p3rformer am 26.01.2010 um 15:38 Uhr
*pruuuust* ist das herrlich! Das was mich an Herr Öttingers Englisch wirklich stört ist die Tatsache, dass ich vor Lachen gerade meinen Kaffe über der Tastatur verteilt habe. Also jeder, der sich das Video noch nicht angesehen hat und in der anderen Hand ein gefülltes Glas hält, stellt es vorher besser ab ;-)
volker am 26.01.2010 um 15:57 Uhr
ein typischer fall von weggelobt.....
Alfred Werner am 26.01.2010 um 15:59 Uhr
Natürlich hat B. Essig Recht ! Ich zitiere :
Und es ist billig und unpolitisch, Politiker wegen ihrer Sprache, ihres Dialekts oder ihrer mangelnden Fremdsprachenkenntnisse abzuwatschen. Schönschwätzer haben wir genug und die Tatsache, dass die Masse der Deutschen offensichtlich schauspielerische Fähigkeiten mit Kompetenz verwechselt, ist mit ein Grund für den Zustand in unserem Land. Ich bin hier Mitglied, weil ich Fakten und Meinungen erwarte, die es in den Mainstreammedien nicht gibt. Klamauk und Oberflächlichkeiten bekomme ich überall. Zitat Ende
TROTZDEM :
Das sollte nicht passieren, wenn man irgendwie ernst genommen werden will !!!
Das müßte auch Herr Oettinger wissen. Dinge allgemein einfordern, auf die man selbst in keiner Weise vorbereitet ist, ist was es ist : LÄCHERLICH !!!
Annette am 26.01.2010 um 16:10 Uhr
Peinlich, peinlicher, Oettinger.
Gut das Frau Merkel stumm bleibt, aber das Nichtstun ist ja sowieso ihre Stärke.
ironalex am 26.01.2010 um 16:23 Uhr
Ötti und Steubi für Deutschland. Ich wüsste noch ein paar Kandidaten. Aber dann bekämen wir hier einen Personalengpass.
Fokko Bucys am 26.01.2010 um 17:02 Uhr
@B. Essig:

Du hast vollkommen recht, aber ein großes ABER.

Erstens ist ein bisschen Klamauk in all diesen Fakten und all diesem Wahnsinn doch mal ganz nett und außerdem sollte man wissen wer da international was von sich gibt und Rüttinger der optimale Kandidat ist um missverstanden zu werden. Auch das ist sowohl politisch wie ökonomisch nicht ohne Belang.

Interessant ist ja, dass die Abgeordneten andere Länder (wie Spanien, Italien, Polen) meistens sehr gutes Englisch sprechen. Von daher ist das schon ein Armutszeugnis!
Jochen am 26.01.2010 um 17:30 Uhr
Hallo,

wenn Guido Westerwelle seine orale Inkontinenz vor dem Miikro auslebt, ist es schon grausam, aber dieser Volksvertreter setzt noch etwas drauf.

Robert am 26.01.2010 um 17:58 Uhr
Hätte besser mehrere äh äh einbauen sollen! Ja jeder Handwerker sollte es können um die Zuküftigen Politiker überhaupt zu verstehen!
Wo hat Öttinger seinen Englishkurs schnell nochmal gemacht in BW.

Da wäre der Westerwelle der bessere EU-Politiker, der würde sagen ich bin deutscher darum rede ich deutsch!

Stoibers Englisch ist besser, brauchen uns nicht zu schämen wir Bayern!
Robert am 26.01.2010 um 18:01 Uhr
@Fokko Bucys

Habe Verwandte in Kroatien die sprechen alle perfekt Englisch teilweise Deutsch. Sie lernten es weil die amerikanischen/deutschen Filme heute noch mit Untertiteln laufen, sie lernen es schon als Kinder!

Alfred Werner am 26.01.2010 um 18:49 Uhr
Natürlich hat B. Essig Recht ! Ich zitiere :
Und es ist billig und unpolitisch, Politiker wegen ihrer Sprache, ihres Dialekts oder ihrer mangelnden Fremdsprachenkenntnisse abzuwatschen. Schönschwätzer haben wir genug und die Tatsache, dass die Masse der Deutschen offensichtlich schauspielerische Fähigkeiten mit Kompetenz verwechselt, ist mit ein Grund für den Zustand in unserem Land. Ich bin hier Mitglied, weil ich Fakten und Meinungen erwarte, die es in den Mainstreammedien nicht gibt. Klamauk und Oberflächlichkeiten bekomme ich überall. Zitat Ende
TROTZDEM :
Das sollte nicht passieren, wenn man irgendwie ernst genommen werden will !!!
Das müßte auch Herr Oettinger wissen. Dinge allgemein einfordern, auf die man selbst in keiner Weise vorbereitet ist, ist was es ist : LÄCHERLICH !!!
peng am 26.01.2010 um 19:07 Uhr
Ein wenig Erheiterung tut immer gut. Weiter so, auch wenn sie im zweiten Moment in Fassungslosigkeit und anschliessend in Wut gegen Politiker umschlägt.
Paliman am 26.01.2010 um 19:08 Uhr
Was ist das denn für ein neueuropäischer Laber-Heinz ? Ich dachte Ede "Sankt- Oiber" mit der Erklärung zwischen Münchener Hbf und dem neuen Flughafen wäre schon der Gipfel. Aber das ist tatsächlich ernst gemeinter geistiger Dünnschiss. Sorry Leute, aber da sieht man mal, was Festgehalt und richtig gute Beziehungen alles anrichten können. Zeit für eine Abrechnung ist längst überfällig !!
justifiable am 26.01.2010 um 20:34 Uhr
Absolute Lachnummer, peinlicher gehts nicht. Oettinger für Deutschland.
Hat der Mann überhaupt eine ahnung was er tut?

ARMES DEUTSCHLAND
Dirk Müller am 26.01.2010 um 21:05 Uhr
@ B.Essig :Das war keinesfalls gegen Öttinger als Menschen gedacht. Zu seinen Fehlern und Schwächen kann und muss man stehen,wenn man in der Öffentlichkeit steht, das geht mir genauso. Ich greife nie jemanden als Mensch oder Person an, sondern höchstens auf der fachlichen und sachlichen Ebene. Aber, bei allem Respekt, wenn ich einen internationalen Job machen will, gehören entsprechende Sprachkenntnisse als Jobbedingung genauso dazu, wie Kenntnisse der Lebensmittelhygiene bei einem Metzger. Da kann ich auch nicht sagen : "Das darfst Du ihm nicht vorwerfen, wenn er sich nach dem Toilettengang nicht die Hände wäscht, er weiß es halt nicht besser." Dann darf er eben nicht Metzger werden, bevor er es kann, oder Taxifahrer, bevor er die Straßennamen kennt, oder eben Eu-Repräsentant, bevor er English kann. Das ist eine Grundvoraussetzung für den Job und ich denke, man darf das durchaus thematisieren, wenn offenkundig nicht die Qualifikation (zu der Sprachkenntnisse ganz klar gehören) Auswahlkriterien waren, sondern anscheinend andere Gründe.

Im Übrigen : Ein bisschen Spaß muss sein, dann kommt der Rest.....
und es geht ja nicht unter die Gürtellinie, oder gibbet andere Meinungen ?
HL am 26.01.2010 um 21:05 Uhr
Vornehm und sehr zurückhaltend ausgedrückt: eine Schande !!!
Vor diesem Hintergrund ist auch klar, warum BaWü-Kultusminister Rau und Vorgängerin alle Vorschläge des Landeselternbeirates seit Jahren ignorieren: so lange jeder Erstklässler besser Englisch spricht als der ehemalige Ministerpräsident, muss im Schulwesen alles in Ordnung sein!!
Wahlbadner am 26.01.2010 um 21:07 Uhr
Nun, das ist sicherlich die Crux am politischen System.

Bis zur Referenten- und Abteilungsleiterebene muss man sich als Bewerber durch besondere Qualifikationen ausweisen. Die objektiven Anforderungen VOR einer Einladung zum Einstellungsgespräch (Prädikatsexamen, verhandlungssicheres Englisch, Auslands- und Berufserfahrung etc. pp.) können daher bereits für die Besten der Besten gelegentlich zu hoch gegriffen sein.

An oberster Stelle genügt es hingegen lediglich, von seinen eigenen Qualifikationen besonders überzeugt zu sein. Psychologische Tests haben jedoch ergeben, dass diese Überzeugung nicht immer mit der Realität überstimmt. Aber wie heißt es noch so schön: heiße Luft steigt stets am leichtesten nach oben. ;-)
Dirk Müller am 26.01.2010 um 21:07 Uhr
ach,ich sehe gerade : die FTD hat es auch gerade in ihren Onlinebereich genommen :

http://www.ftd.de/politik/europa/:sprachkenntnisse-oettinger -kann-alles-ausser-englisch/50065626.html

dann werden wir das doch erstrecht dürfen... ;-)
Darius am 27.01.2010 um 04:19 Uhr
Die Ausprache ist ja schon grausam, aber der muss ja fast alles ablesen und versteht die meisten Wörter wahrscheinlich nichtmal!

Günni am 27.01.2010 um 06:50 Uhr
Öttinger, you are sinking!
"Sinking about?"
Jens am 27.01.2010 um 08:15 Uhr
Ja, ist schon traurig, dass die Dummköpfe Politik machen, die wirklich guten Leute aber nur deren Unfähigkeit im Video ansehen. Warum gestalten eigentlich diese guten Leute nicht mehr unsere Politik mit - statt nur zu lästern?
JCM am 27.01.2010 um 08:37 Uhr
Yes, it sounds a bit funny, but at least he is trying to read English. He would have been wiser to speak freely. Reading is much more difficult!

Having had quite a struggle with English as my 3rd language I don't like criticism of those who try. Who cares if pronunciation are perfect!?! Just get it out!!!
Also, look at all the mockery above: it's in German only.

DID YOU KNOW:
As Europeans only 1 foreign language isn't enough! To form a real European UNION, we should all speak:
1) Our mother tongue: Fluently, close to PERFECT! (i.e. Schwäbisch)
2) Our areas language: Well enough to speak, read and write, even bureaucratic forms (i.e. Amts-Deutsch)
3) Our closest neighbor: Well enough for conversations, read literature and write personal letters (i.e. Francais)
4) The international business standard: Well enough to negotiate, read contracts and write eMails. (i.e. in Europe English, in some parts of South America Spanish, in the Near East Arabian, in China Mandarin).
Good Luck if you master at least three!

Don't point to the splinter of your neighbor, if your beam in your eye hinders to see well yourself. or "Die grössten Kritiker der Elche, waren früher selber welche..."

I started learning Mandarin, but gave up. 4 fluent and 1 "dead" languages so far ain't bad either. And I still dislike mockers. They only distroy confidence and courage. Mockery never motivates those who speak less than perfect.
sschoenf am 27.01.2010 um 09:02 Uhr
Wirklich bemerkenswert ist ja die Tatsache, der Oettinger vorher mit voller Überzeugung und Selbstverständlichkeit das Können der Englischen Sprache heutzutage als MUSS darstellt, so dass jeder, der dort vielleicht eine Schwäche hat, es sofort mit der Angst zu tun bekommt. Wer weiß, bei welchen Aussagen der Öffentlichkeit ähnliche Diskrepanzen herrschen…
B. Essig am 27.01.2010 um 09:14 Uhr
@ Dirk Müller, Fokko Bucys, Alfred Werner
Deutsch ist die Muttersprache von knapp 20 %, Englisch von 13 % und Französisch von 12 % der EU-Bürger. Als Fremdsprache sprechen 10 % Deutsch, 34 % Englisch und 11 % Französisch. Diese drei Sprachen sind die Arbeitssprachen der EU, bei internen Besprechungen wird überwiegernd Englisch gesprochen. Soweit die Fakten. Wann hat jemals ein französischer Kommissionsvertreter eine Ansprache auf Deutsch gehalten? Von einem britischen nicht zu reden. Und für den internen Gebrauch wird das Oettinger-Englisch ja wohl noch reichen. Was mich ärgert ist, dass auch in dieser Community auf Nebenkriegsschauplätzen gefochten wird. Die wahre Schwäche von Oettinger sind nicht intellektuelle oder sprachliche Defizite, sondern seine mangelnde Duchsetzungsfähigkeit. Deshalb hat ihn Frau Merkel nämlich nach Brüssel geschickt. So kann sie weiterhin die Strippen ziehen. Doch das wird nirgends thematisiert.
reinhold am 27.01.2010 um 10:20 Uhr
es ist weder billig noch unpolitisch, Politiker wegen ihrer mangelnden Fremdsprachenkenntnisse abzuwatschen.

Es ist traurig, so eine "witzfigur" noch zu entschuldigen. Wir sprechen hier von einem EU Minister , der eine unglaubkich grosse Fresse hat, aber NULL Leistung bringt.

Versuch das mal bei dir auf der Arbeit, mal schauen , wie weit du kommst.




mimmi am 27.01.2010 um 10:34 Uhr
Beachtliche Leistung ! Weiß er denn, worüber er spricht ?

Es schmerzt mich zu sehen, dass er jetzt wirklich zum Hohensteiner Kasperle gemacht worden ist.

Außerdem, als Hausfrau bitte ich sehr höflich darum, unsere heiligen handgeschabten Spätzle nicht mit ihm und seiner Zungenleistung in Verbindungen zu bringen . DANKE !

tracy57 am 27.01.2010 um 11:21 Uhr
Hallo Community,

@B.Essig: Wohl wahr wohl wahr.
Alles in allem mal wieder eine "Nebelkerze"? Ein Dummschwätzer als EU Kommisar.

By the way: folgt man dem youtube-link findet man nette Ausrutscher von unserem jetzigen Aussenminister Mr "Westwave". Oh weh....

By the way 2:
Schon mal einen Ami eine andere Sprache sprechen hören ausser amerikanisch - auch sehr, sehr selten (meist Auswanderer oder deren direkte Nachkommen)

Auch bei Franzosen ist es eher selten, dass sie etwas anderes, ausser der eigenen Sprache über die Lippen bekommen.

etc etc.

By the way 3:
Jeder Barmann in Ägypten am All-Inklusiv-Trog spricht neben der eigenen Sprache noch mindestens russisch, englisch und meist deutsch.... fließend.

Aber diese dürften wohl nicht zum EU Kommissar qualifiziert sein....
oder doch?

Wer weiß
;-)

Fokko Bucys am 27.01.2010 um 14:27 Uhr
Wer hätte gedacht, dass dieses Video eine solch philosophische Diskussion nach sich zieht. *grins*

@B.Essig:

Es ist ja in erster Linie mal nicht relevant welche Sprache wie oft gesprochen wird, sondern auf welche Sprache man sich zur internationalen Verständigung geeinigt hat. So einfach isses. Denn das ist Englisch. Selbst wenn 80% aller in der EU Deutsch sprechen würden, bedeutet das ja nun nicht, dass der Amerikaner oder Chinese Deutsch spricht. Als EU möchte man ja international anerkannt werden und nicht als Pflegeheim für aussortierte Politiker (wie es aber leider Gottes zur Zeit gesehen wird von den Parteien).
In Ihrer Betrachtungsweise stellt sich dann eh die Frage wieso Englisch, wieso Deutsch, wieso Französisch oder Spanisch, Chinesisch ist die Sprache der Welt!!
Er muss Englisch können (vorzugsweise perfekt, gut reicht, aber wenigstens gut) in seinem Amt. Punkt! Und dass deutsche Politiker das können zeigte Guttenberg ja sehr schön.
Robert am 27.01.2010 um 18:27 Uhr
Da soll noch mal ein Ausländer von uns sagen wir hätten keinen Humor, was ist da der Priol oder Fischer oder sonstiger Komiker gegen unseren Öttinger, die besten schicken wir nach Brüssel um die Bürokraten etwas aufzuheitern.

Nach der WM als bester Partygeber der Welt nun die besten Humoristen aus der Politik in der Welt, ...wir sind einfach Weltklasse!

Aber Scherz beiseite, es ist traurig für unser Land, Englisch gehört im Kindergarten schon gelernt um in Zukunft sowas zu vermeiden.
brody am 28.01.2010 um 11:39 Uhr
Dirk Müller hat vollkommen Recht - mehr gibt´s dazu nicht zu sagen!
***Spielgeld*** am 29.01.2010 um 12:18 Uhr
War ja klar das dass Viedo rausgenommen wurde :)
kuranyundvorbei am 29.01.2010 um 12:47 Uhr
so viel ich weiß hat er doch noch von einem zettel abgelesen.da stand dann wirklich drauf we are all sitting in one boat.wie hab ich mir das vorzustellen.da bereitet sich jemand auf eine rede vor und hält diesen satz für richtig.unfassbar.

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×