„Showdown“ in Athen

Das Land Phrygien war ein mächtiges Königreich an der Grenze zu Asien. Der phrygische König herrschte von der Küstenstadt aus über große Teile Kleinasiens. Es war ein reiches und friedliches Land, geführt von einem weisen König. Der alte König hatte 4 Söhne. Der jüngste davon hieß Gordios. Der junge...

Um diesen Beitrag in voller Länge sehen zu können, benötigen Sie eine Premium-Mitgliedschaft auf cashkurs.com!

Werden Sie jetzt Premium-Mitglied bei cashkurs.com und profitieren Sie von dem kompletten Angebot der Homepage. Sie erhalten vollen Zugriff auf alle Beiträge der Top-Themen, Meldungen, Hintergrundberichte, Meinungen und Gerüchte aus sämtlichen Kategorien.

Sichern Sie sich jetzt die Vorteile einer Premium-Mitgliedschaft und damit das komplette Angebot der Internetseite cashkurs.com.

Zugang vorhanden? Hier können Sie sich anmelden!

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen sie eingeloggt sein!

Kommentare

gp am 23.06.2011 um 08:21 Uhr
Peace!
Bin der gleichen Meinung!
Bahia am 23.06.2011 um 09:03 Uhr
Also ich bin auf alle Fälle auch für Peace! JA!
Aber man kann nicht der ganzen Welt helfen um wieder auf die Beine zu kommen. Wo man hinschaut: Amerika, Japan, China und wir Europäer? Nein, entschieden nein zu all dieser Vermögensverschiebung, denn es nichts anderes als eine gewaltuge Vermögensverschiebung.
Das jetzige Geldsytem hat ausgediehnt. Wir müssen weg von diesem maroden System, dem schmutzigen Mammon. Es geht nicht an das Millionen und Millarden verdiehnt werden ohne Arbeit, das ist falsch, das kann nicht gut gehen. Wir sollten uns auf unsere Wurzeln zurückerinnern und gehen, wo in jedem Revier ein Schutzmann jeden seiner Papaheimer kannte. Da war auch noch Vollbeschäftigung. Es wurde alles vom Kapital wegrationalisiert.
Wir brauchen keine Globalisierung, ich brauche nicht jedes Jahr ein neues Handy oder PC oder immer größerer, schnellere Autos. Das brauchen wir alles nicht und vor allen Dingen schon mal keinen Genmanipolierten Mais, Reis oder Forellen, die in einem Jahr das 10xfache an Gewicht haben einer natürlichen Forelle. Wer sill denn sowas??? Wir brauchen es einfach nicht !!!!
Und damit bin ich auch dagegen. Es soll endlich der große Knall kommen und damit hoffe ich auf ein neues System und auch in der Politik.
robert am 23.06.2011 um 09:38 Uhr
der krug ist schon in den brunnen gefallen, jeder soll seine finanzen in ordnung bringen den der große knall steht bevor.
vielleicht ist die seite von cashkurs den politikern bis auf gisy unbekannt ansonsten hätten sie nur den empfehlungen folgen müssen und grichenland hätte schon wieder blühende landschaften osä wie es kohl mal gesagt hatte

leider liegt auch die wurzel des problems länger zurück ..ja bis zur gründung der eu und anschließend der einführung des euros...man hätte da schon alles besser machen müssen

die letzten jahre hat man ja alles schnell mal aufgenommen auch mit verfälschten papieren wenn ungarn bulgarien usw dabei sind dann frag ich mich warum kroatien noch nicht dabei ist wo die weniger korrupt sind!
robert am 23.06.2011 um 09:53 Uhr
der krug ist schon in den brunnen gefallen, jeder soll seine finanzen in ordnung bringen den der große knall steht bevor.
vielleicht ist die seite von cashkurs den politikern bis auf gisy unbekannt ansonsten hätten sie nur den empfehlungen folgen müssen und grichenland hätte schon wieder blühende landschaften osä wie es kohl mal gesagt hatte

leider liegt auch die wurzel des problems länger zurück ..ja bis zur gründung der eu und anschließend der einführung des euros...man hätte da schon alles besser machen müssen

die letzten jahre hat man ja alles schnell mal aufgenommen auch mit verfälschten papieren wenn ungarn bulgarien usw dabei sind dann frag ich mich warum kroatien noch nicht dabei ist wo die weniger korrupt sind!
gp am 23.06.2011 um 10:30 Uhr
Nationale Träume sind längst ausgeträumt, vielleicht in "Blöcken" handeln?
Die internationale Finanzoligarchie hat uns seit langem schon in internationale Gewässer gestoßen,
Der Euro wurde auf Betreiben des Kapitals eingeführt und wird jetzt in ...unser aller Interesse(?) gerettet. Zur Mark zurück ist illusorisch und Augenwischerei.
Das Ganze wird international gelöst werden..müssen. Ich hoffe nur, dass wir es einigermaßen "ruhig" überstehen.
Und ob sich die "Menschheit" ändern wird? Glaube ich nicht, Milliarden warten darauf, endlich mal einen annähernd so guten Lebensstandard wie wir bis jetzt führen zu können...also. Vielleicht werden wir dann zusehen....?
Munnie am 23.06.2011 um 17:27 Uhr
Ja, ich glaube auch, dass die Griechen ohne eine wirkliche Hilfe nicht finanziell überleben können. Alle "Rettungssysteme" hatten bisher nur das eine Ziel, die involvierten Banken zu retten. Das hilft dem griechischem Volk aber herzlich wenig, wieder auf die Beine zu kommen.
Ich unterstütze daher den von Prof. Hankel initiierten Aufruf zu einem Marshall-Plan für Griechenland. Wer mag, kann sich diesem gerne anschließen.

http://www.dr-hankel.de/ein-europaischer-marshall-plan/