SOFTWARE AG - Erste Reaktion auf Zahlen fällt negativ aus

Software AG <canvas title="Close: 81.01 | Low: 79.62 | High: 83.12" style="vertical-align: middle;" id="contentsparkline118533aU" height="20" width="43"></canvas> - WKN: 330400 - ISIN: DE0003304002

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 80,62 Euro

Die Software AG gab heute Zahlen bekannt (siehe Meldung) Die erste Reaktion der Märkte fällt negativ aus. Die Aktie fällt nämlich zum heutigen Handelsauftakt unter 83,30 Euro zurück.

Erst vorgestern brach die Aktie über diese Marke aus. Dieser Ausbruch hätte eigentlich einen weiteren Rallyschub hin zum mittelfristigen Ziel bei ca. 100,00 Euro einleiten sollen. Der heutige Rückfall würde dieses Kaufsignal allerdings negieren, falls die Aktie auch per Tagesschlusskurs unter 83,30 Euro abfällt. In diesem Fall droht ein Rücksetzer bis zunächst rund 80,00 und später evtl. sogar 74,67 Euro.

Eine schnelle Rückkehr über 83,30 Euro würde aber das bullischen Szenario intakt lassen. Mittelfristig wären dann weiterhin Kurse um 100,00 Euro erreichbar, wobei die Aktie dann bereits in den nächsten Tagen einige Schritte in diese Richtung „gehen“ sollte.

Meldung: Software AG übertrifft Erwartungen

Darmstadt (BoerseGo.de) - Die Software AG hat Umsatz und Ertrag im Geschäftsjahr 2009 deutlich gesteigert und die Erwartungen des Marktes übertroffen. Der Konzernumsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent auf 847,4 Millionen Euro (Vorjahr: 720,6 Millionen Euro) gestiegen, teilte der Softwarekonzern am Mittwochabend mit. Die ab dem 20. August 2009 vorgenommene Konsolidierung der mehrheitlich übernommenen IDS Scheer AG hat 126,5 Millionen Euro zum Konzernumsatz beigetragen.

Das operative Ergebnis (EBIT) stieg im Berichtsjahr um 21 Prozent auf 218,2 Millionen Euro, was einer EBIT-Marge von 25,8 Prozent entspricht. Der Gewinn nach Steuern konnte um 22 Prozent von 115,9 Millionen Euro im Vorjahr auf 140,8 Millionen Euro erhöht werden. Der Gewinn je Aktie nahm entsprechend auf 4,92 Euro (Vorjahr: 4,05 Euro) zu.

Nach der Akiquisition von IDS Scheer hatte der Vorstand der Software AG die Prognosen für 2009 angehoben. Zuletzt war ein Umsatz zwischen 835 und 845 Millionen Euro und eine EBIT-Marge von 25 bis 25,5 Prozent in Aussicht gestellt worden. Die Erwartungen der Analysten wurden ebenfalls übertroffen.

"Im vierten Quartal konnten wir eine steigende Anzahl großer Aufträge abschließen. Wir erkennen darin ein erstes Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Streibich. Für das Geschäftsjahr 2010 erwartet die Software AG ein um Wechselkurseffekte bereinigtes Umsatzwachstum zwischen 25 und 30 Prozent. Der Gewinn nach Steuern soll um 8 bis 12 Prozent zulegen. 

Kursverlauf vom 22.06.2009 bis 03.02.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Chart erstellt mit TeleTrader Professional“ – professional.teletrader.com
Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen sie eingeloggt sein!

Zugang vorhanden? Hier können Sie sich anmelden!

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×