Tagesausblick

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, müssen sie eingeloggt sein!

Zugang vorhanden? Hier können Sie sich anmelden!

Kommentare

Hermann Bayer am 07.03.2012 um 09:19 Uhr
Aus einem Beitrag von daf.fm: Thomas Bachheimer vom Goldstandard-Institut hat seine eigene Meinung darüber, was an den Märkten passiert ist: "Vor allem die Aktion am 29.02. hat gezeigt, dass binnen Stunden wiedermal in den Markt hinein manipuliert wurde. Allein im Silber wurden über Futures-Märkte 2,3 Jahres-Produktionen verkauft. Das muss man sich vorstellen. Innerhalb von wenigen Stunden. Nur um den Markt hinunterzumanipulieren".

Jetzt werden dann die nächsten 100-Jahresproduktionen auf der Erde verkauft, dann die Produktionen auf späteren fremden Planeten, dann gibt es virtuell hier mehr Silber als Eisen und der Preis geht gegen null ;-)
diebananenrepublik am 07.03.2012 um 09:21 Uhr
Hallo Dirk,
eine kleine Korrekturzur Kanditatenwahl der Republikaner in den USA:

1. Dort wählen nur die Parteimitglieder der Republikaner einen Spitzenkanditat, das hat also nichts mit dem allgemeinen Wahlrecht zu tun.

2. Einer der vier Kanditaten ist Ron Paul, der legt sich mit dem "DAS FED" an.

3. Ein Video zu den Wahlvorgängen, das es in sich hat:

US Wahlen 2012 Manipuliert - HD - (German Sub/Deutsche Untertitel)
http://www.youtube.com/watch?v=Qvo8EEjv2_0

gruss
Es ist wirklich nicht mehr nachvollziehbar am 07.03.2012 um 09:22 Uhr
Vielen Dank für Ihre morgendlichen Einschätzungen, welche sehr hilfreich sind, sich in diesem Durcheinander eine eigene Meinung zu bilden. Ich weiß nicht, ob dieses Chaos schon viele Jahre besteht oder vielleicht sogar noch nie anders war. Aber ich persönlich interessiere mich erst seit ein paar Monaten für die reale Weltpolitik und mir sind Dank ihnen die Augen geöffnet worden. Fast alle meiner Bekannten, Freunde und Familienangehörigen sind weit weg vom Wissen um die momentane Lage. Keiner kennt den ESM!!! Es ist traurig. Es will auch niemand darüber etwas hören. Das ist ja das unbegreifliche. Wie es auch kommt-Wir haben es so verdient. Wenn wir uns alles gefallen lassen- desinteressiert sind-bitteschön!
Irgendwann werden alle aufwachen, blos dann ist es schon zu spät etwas zu verändern.
An alle Leser-ihr seit natürlich aus dieser Kritik ausgenommen.

Einen schönen Tag noch
stefan Driess am 07.03.2012 um 09:30 Uhr
Hallo was meinen sie mit Absicherung

danke
Alice im Wunderland am 07.03.2012 um 10:42 Uhr
Hallo Zusammen,

hier gegen den ESM stimmen:

http://www.abgeordneten-check.de/kampagnen.html

und an die Abgeorneten widerspruch senden!
Robin am 07.03.2012 um 10:43 Uhr
@stefan Driess

Ich denke mal, es sind Optionsscheine gemeint.
Alice im Wunderland am 07.03.2012 um 10:49 Uhr
@ stefan Driess

Herr Müller meint Put Optionsscheine als sog. Versicherung auf den DAX oder Aktien oder halt für Edelmetalle. Um den Preis bzw. den Wert einer Aktie gegen Kurseinbrüche abzusichern. Such mal auf Cashkurs nach "Webinar" dort kannst du dir die Funktionsweise von Optionsscheinen anschauen.

Grüße,

Alice
Esistenzfred am 07.03.2012 um 11:28 Uhr
@Eiwnmn

Diese schlagartige Änderung des Weltbildes hatte ich vor ein paar Jahren und dann geht es Stück für Stück weiter.........und wird auch immer schockierender (wenn man sich mit (der wahren) Geschichte auseinander setzt.

Meine Erfahrung ist leider, dass die Menschenheit schon länger hoffnungslos verloren ist im Kampf gegen diese globale Ungerechtigkeit und Fehlentwicklung!

Die Aufklärungsressistenz ist ein (nachvollziehbarer) Schutzschild der Menschen!
Die Menschen wissen unterbewusst, dass Sie zu einem gewaltigen & gefährlichen Schritt gezwungen sind (z.B. Sturz der Regierung & Machtjunkies global) und DAS ist wesentlich unangenehmer als weiter in seiner Traumwelt zu leben. Wer geht schon gern freiwillig zur Darmspiegelung?

Egal was man auch tut, man wird die (globale) Masse der Menschen nicht dazu bewegen können "das Richtige" zutun......außer vielleicht, man hätte die globale Medienlandschaft unter Kontrolle.....und könnte ungestört auf die Menschen Einfluss nehmen! An diesem "Drücker" werden wir wohl aber nie sitzen.

Man kann letztendlich auch nur ein verdammter Egoist sein und nur an sich, seine Familie & Freunde denken........das Beste rausholen aus dem Leben!

Die Aufklärungsarbeit kann man sich wirklich sparen, jeder der dafür offen ist, wird früher oder später selbst drauf kommen und ist dann ein guter Gesprächspartner.....aber erzwingen kann man das leider nicht, egal wieviel man ihnen zeigt! Meine Erfahrung.....leider.....

Ich schätze die Arbeit von Herrn Müller sehr und möchte den Tagesausblick auch nicht mehr missen.....aber ändern wird es letztendlich nichts.........ausser für die Leute.....die hier angemeldet sind! ;-)

Gruß
Paul am 07.03.2012 um 12:19 Uhr
Wie wärs denn mit dem Präsidentschaftskandidat Ron Paul ?
Es ist wirklich nicht mehr nachvollziehbar am 07.03.2012 um 13:16 Uhr
@ Esistenzfred
ja,genau diese Erfahrung habe ich auch gemacht und immer, wenn ich versucht habe meinen engsten Bekanntenkreis darüber zu informieren, kam ich mir wie ein Versicherungsvertreter vor. Ich denk jetzt nur noch an mich und meine Familie und versuch bei diesem Spiel über Wasser zu bleiben.

Grüsse
MaxOfTheDax am 07.03.2012 um 13:36 Uhr
Können die Gläubiger, die zum Haircut gezwungen werden sollen, nicht über den Europäischen Gerichtshof der Menschenrechte klagen? Die sehen ja ihr Eigentumsrecht dann beschädigt.

So gesehen bleibt doch Griechenland gar nichts anderes übrig als zur Drachme zurückzukehren. Die Währung ist schlicht und einfach zu stark. Ich hoffe nur, dass die Krise und das Chaos, dass auf den Austritt bzw. eine Pleite folgt, nicht zu stark sein wird. Wenn man auf Banken, Versicherer und andere Problem-Länder wie Portugal und Italien stehen uns wirklich keine guten Zeiten bevor.
nirvär am 07.03.2012 um 18:07 Uhr
Meine Empfehlung zu den republikanischen Vorwahlen:
www.ronpaulflix.com
hochinformative Beiträge oft mit Fortbildungscharakter
Hier lernen viele Amerikaner gerade mehr über Finanzen, Geopolitik, Staatsgefüge und Verfassung als in ihrem ganzen bisherigen Leben.
Und noch besser: die Botschaft kommt sogar allmählich an.
So eine Perle suche ich schon lange in der deutschen Politik.

Munnie am 07.03.2012 um 18:09 Uhr
Ja, ich kann euch nur zustimmen. Es ist zum Heulen. Die Deutsche WOLLEN einfach nicht aufwachen. Seit Monaten mühe ich mich, meine Mitmenschen aufzuklären, aber keiner will das wissen. Die Komfortzone, in der wir uns NOCH befinden, ist einfach zu groß.
Vor ein paar Tagen habe ich an ca. 150 Leute (Freunde, Verwandte, und Tauschringmitglieder - die ja eigentlich an unserem Geldsystem interessiert sein solltem) per Mail über die jetzige Situation aufgeklärt und um eine Unterschrift unter der "Adelshofer Erklärung" gebeten. Bis jetzt hat 1 EINZIGER die Erklärung unterschrieben! Das macht mutlos!
Für alle Interessierten stelle ich mal den Link hier rein.

http://eurokonferenz.wordpress.com/2012/02/21/beschlusse-der -anti-euro-konferenz-die-adlershofer-erklarung/

Wäre schön, wenn ihr euch das anguckt und entscheidet, ob ihr ebenfalls unterschreiben wollt.
Michael Langen am 07.03.2012 um 19:19 Uhr
Zum US-Wahlkampf: mir persönlich bereiten die Aussagen von Santorum mehr Sorgen als die von Romney. Santorum scheint ein religiöser Fanatiker par excellence zu sein - und da Religion = Bullshit, kann da nichts Vernünftiges rauskommen.Kandidat ist völlig ungeeignet für das Amt.

Und zur "Aufklärungsressistenz" (schöner Ausdruck): in der Hinsicht kann ich das Gesagte leider auch nur bestätigen.
Aber ist ja auch egal. Die Menschheit habe ich schon vor einiger Zeit aufgegeben. geht ja auch fast nicht anders. Wenn ich auf die Straße gehe, sehe ich völlig übermotorisierte Kutschen. Beim Mittagessen bin ich von Leuten umzingelt, die die schäbige Massenvernichtung von nicht-humanen Tieren tatkräftig unterstützen, .... endlose Liste ... eigentlich ist es da fast schon gut zu wissen, dass viele dieser Leute aufgrund ihrer Aufklärungsresistenz in der Krise wenigstens finanziell einen Denkzettel bekommen werden. Vielleicht wird ihr inakzeptables Treiben dadurch verlangsamt ;-)
Alsterpirat am 07.03.2012 um 20:06 Uhr
Hallo Herr Müller, ganz großen Dank einmal mehr für diese professionell aufbereiteten und über die reinen Markt- und Anlegerinformationen weit hinausgehenden Einschätzungen :-) !

@diebananenrepubllik & paul

Ron Paul scheint in der Tat der einzige republikanische Präsidentschaftskandidat zu sein, der intellektuell und programmatisch zumindest das Potenzial zu haben scheint, halbwegs die Augenhöhe eines Barack Obama zu erreichen, aber leider hält er inzwischen die rote Laterne unter den vieren, die derzeit noch im Rennen sind - und über die anderen drei schweigt man sich an dieser Stelle lieber ganz aus...

http://www.goldreporter.de/prophetisch-ron-paul-und-seine-po litischen-prognosen-aus-dem-jahr-2002/gold/19220/

@eiwnmn & Esistenzfred

Gerade wenn man in diesen Zeiten mit seiner Position zuweilen in die Nähe der Schwarzmalerei gerückt werden sollte, bleibt doch der eigene Glaube an und der Einsatz für die Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns letzten Endes "alternativlos", also beispielsweise so zeitlose Tugenden wie Ehrlichkeit, Verlässlichkeit, Nachhaltigkeit, Transparenz und Treue, ergänzt durch ein gerüttelt Maß an ökonomischem Sachverstand und einem gewissen Gespür für Machbarkeit und Zumutbarkeit. Warum sollte man sich, auch wenn andere nicht auf einen hören wollen, sich nicht im eigenen Handeln für diese Prinzipien stark machen und sie nach außen hin auch entsprechend konsequent verteidigen, und das jeden Tag auf's Neue...?

Ich bin fest davon überzeugt, dass dann, wenn das bereits sehr absehbare Zeitalter der globale Finanzoligarchie vorbei sein wird, genau die oben beschriebenen Prinzipien nicht nur bei einigen (jungen) Leuten, sondern auch im breiten Wirtschaftsleben wieder eine große Renaissance erfahren werden....
Gerade bei meinem heutigen CeBIT-Besuch wurden mir wieder einmal die wahren Potenziale und die Relevanz der Realwirtschaft sehr plastisch vor Augen geführt...!
Duke am 07.03.2012 um 22:26 Uhr
Hallo Herr Müller,

habe heute im TV wieder mal die Schuldenuhr allerdings auch die Guthabenuhr gesehen.
Mich würde mal folgende Fragen interessieren: Warum hat die Guthabenuhr einen höheren Wert?
Wie steht es mit der These, dass der ganze Börsenhandel weltweit insgesamt ein "Nullsummenspiel" sei (so wie G. Gecco es in Wall Street sagt)? Wie sieht das bei Schulden und Guthaben aus - ist es auch ein (weltweites) Nullsummenspiel?
Was ist von der (naiven?) Forderung zu halten, die deutschen Guthaben gegen die deutschen Schulden zu verrechnen - es bliebe ja immer noch ein Überschuss.
Sind die deutschen Staatsschulden vielleicht auch deshalb offensichtlich (noch) kein größeres Problem, weil die deutschen Guthaben noch höher sind?

Ich würde mich freuen, wenn Sie das mal grundsätzlich erklären würden.

Gruß,
Duke
@Esistenzfred am 08.03.2012 um 01:08 Uhr
So ein Quatsch.

Das aktuelle System ist eine logische Folge der Geschichte. Und wie man sieht, geht es uns sehr gut.

Natürlich haben wir extrem hohe Staatsschulden, aber das ist Gegenstand des bestehenden Systems. Entweder kehren wir zurück zum "Deflationsprinzip" eines Goldstandards (allgemein einem System ohne künstliche Geldmengenausweitung) oder wir rennen weiterhin dahinter her, mehr als die Inflationsrate "herauszuarbeiten". Letzteres hält uns auf einem konstanten Wachstumsprinzip (was nicht zwingend zu mehr Abbau von Ressourcen usw. führen muss).

Letztlich muss jeder sich fragen, ob er zurück zum Tauschhandel (wer hat den schönsten (Gold)Stein) will und sich eine einsame Insel suchen, um der "Inflationssklaverei" zu entkommen ODER eben Fortschritt und Wachstum möchte, indem er sich fortlaufend diesem Prozess anpasst. Für letzten Fall gilt: Arbeit ist für jeden da, man muss dabei auch nicht das Tempo so hoch halten, dass die Leute an psychischen Erkrankungen zunichte gehen,weil sie bloß Monitär getrieben sind.

Schlussendlich wieder was mal etwas liberales: Jeder hat die Verantwortung für sich selbst, jeder die Freiheit seine eigenen Entscheidungen zu treffen.

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×