Wirtschaftsfacts

Schottland: Potenzielles EU-Referendum Totengräber des nationalen Sammelbeckens SNP?

Nach dem Brexit-Votum richteten sich zahlreiche Blicke auf den gebirgigen Norden der Insel. Werden die Schotten nun ihr wenige Monate zuvor ihrerseits abgehaltenes Referendum zum Verbleib im Vereinigten Königreich wiederholen? Womöglich mit dem Ergebnis "Klein-Britannien"? Vieles hat sich in den letzten Monaten bewegt. Auch und garade bei den Ausstiegs-Protagonisten. Roman Baudzus mit einigen interessanten Einblicken und updates. Mehr

U.K.: Brexit macht Kleinfirmen keine Angst - 200 Wirtschaftschefs fordern zügigen EU-Ausstieg

Wie viele Teufel wurden da vor und nach jenem Brexit-Votum vom 23. Juni d.J. an die Wand gemalt? Großbritannien würde für alle Zeiten im Nordatlantik versinken und nie wieder auftauchen. Der Himmel über EUropa würde sich für immer verfinstern, ohne jedes Licht am Ende des Tunnels. Ja, und nun? Immer mehr Stimmen aus der britischen Realwirtschaft schlagen einen ganz anderen Ton an. Wie kommen die überhaupt dazu? Und wie begründet man das? Mehr

EU-Europa sortiert sich neu - Merkel ist die leibhaftige Vergangenheit

Das hätte den Staatsparteien in Österreich niemand in die Wiege gelegt. Sie brachten es nicht fertig, im ersten Wahlgang für die Präsidentenwahl im Nachbarland überlebensfähige Kandidaten dem überdrüssigen Wahlvolk zu präsentieren. Die politischen Schmuddelkinder, die noch vor gut 15 Jahren einen EU-Boykott herausbeschworen hatten, präsentierten einen respektablen Kandidaten, obwohl der neue Präsident van der Bellen das Rennen machte. Mehr

USA: Trumps Zollpläne lösen in China und Deutschland Alarm aus

Hochgradig vom Welthandel abhängige Nationen wie China und Deutschland treiben die Zollpläne des designierten US-Präsidenten Donald Trump Angstschweiß auf die Stirn. Wen wundert das, geht doch ein hoher Anteil der hergestellten Güter und Waren an eben jenes Land, das noch immer einen Anteil von rund 25% am Weltmarkt auf sich vereint. Mehr

Kreditmärkte: Zinsen schießen in rasantem Tempo nach oben...und nun?

Seit dem Präsidentschaftswahlsieg von Donald Trump schießen die Zinsen an den globalen Staatsanleihemärkten nach oben. In den Vereinigten Staaten vollzieht sich diese Entwicklung in einem rasanten Tempo. Lässt sich mit einer nachhaltigen Trendumkehr rechnen? Und wie wird die Fed darauf im Rahmen ihrer Dezembersitzung reagieren? Mehr

Wachsende Spannungen zwischen USA und Mexiko nach Trumps Carrier-Intervention

Nein, amerikanische Industriearbeitsplätze sollen nicht mehr nach Mexiko oder sonst wohin in die Welt abwandern, wie Donald Trump im US-Präsidentschaftswahlkampf immer wieder insistiert hatte. Noch vor seiner Amtsübernahme im Januar nächsten Jahres scheint Donald Trumps auserkorene Kabinettsmannschaft Worten auch Taten folgen zu lassen. Mehr

Venezuela: Hyperinflation @ its best!

Venezuela: Hyperinflation @ its best!

Was passiert, wenn eine Bevölkerung komplett ihr Vertrauen in die Landeswährung verliert, lässt sich am Beispiel Venezuelas und des Bolivars sehr schön mitverfolgen. Mir fällt dazu nur eine Beschreibung ein: Hyperinflation @ its best! Mehr

Nach dem Brexit: Was wird aus der Europäischen Investitionsbank?

Das im Juni erfolgte Brexit-Votum wirft nicht nur seinen Schatten über die Institution der Brüsseler EU als solche, sondern führt auch an anderer Stelle zu unbeantworteten Fragen und neuen Herausforderungen. Mehr

Jim Cramer: „Trump setzt um, was er versprochen hat“

Die durch den Wahlsieg Donald Trumps ausgelöste Aktienmarktrallye in den Vereinigten Staaten hält an. Für den ehemaligen Hedgefondsmanager und CNBC-Kommentator Jim Cramer ein Beweis, dass den Verlautbarungen Trumps allgemein Glauben geschenkt wird. „Der Mann setzt um, was er versprochen hat“, so Cramer. Mehr

Brasilien versinkt im Korruptionssumpf: Nun auch Nachfolgepräsident Temer im Visier

Die aktuellen Entwicklungen in Brasilien spiegeln den Abstieg der politischen Klasse in vielen Teilen der Welt mit am Besten wieder. Nachdem SWAT-Teams kürzlich noch Razzien in Privatresidenzen des linkssozialistischen Ex-Präsidenten Lula da Silva durchgeführt hatten und dessen Amtsnachfolgerin Dilma Rousseff ihres Präsidentenamtes enthoben wurde, steht nun der äußerst unpopuläre Michel Temer im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Mehr

Außenminister Gentiloni: „Referendums-Nein könnte zu Ausscheiden Italiens aus EU führen“

Manche haben Angst um den Erhalt der Europäischen Union, andere wiederum können einem potenziellen Zerfall dieses bürokratischen und gänzlich undemokratischen Monsters nicht schnell genug entgegenblicken. Mehr

Audio abspielen
Die Washington-Post-Liste: Der Krieg des Westens gegen die Wahrheit

Der „Krieg gegen den Terror“ ist simultan auch mit einem Krieg gegen die Wahrheitsfindung einhergegangen. Nach fünfzehn Jahren – beginnend bei 9/11 über „Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen“ und dessen „al-Qaida-Verbindungen“ bis hin zu „iranischen Atomwaffen“, „Assads Einsatz von... Mehr

Italien-Referendum: „Nein-Lager“ setzt sich in Umfragen ab

Italien steht vor einer wegweisenden und schicksalhaften Entscheidung. Die Zeichen für eine Mehrheit der Nein-Stimmen beim Referendum am Sonntag verdichten sich. Eine derartige Entscheidungen hätte massiven Einfluss auf Italiens Regierung, die italienischen Bank, aber auch für die Zukunft Italiens in der EU und dem Euro. Mehr

Die Instrumentalisierung der politischen Lüge: Fake news statt Werte. Wie der Westen verkommt.

Während Lügen in Form von sogenannten "Fake news" durch Politik und Internetgiganten der Kampf angesagt wird, ist die Verbreitung von Unwahrheiten mit dem Ziel des Erreichens der eigenen Ziele bereits seit geraumer Zeit zum westlichen Staatsprinzip geworden. Mehr

Black Friday: Lange Gesichter im stationären US-Einzelhandel

Gestern war wieder einmal Blick Friday. Traditionell handelt es sich dabei um den Kick-off zum Weihnachtsgeschäft in den Vereinigten Staaten. Der Tag, dem vor allem der stationäre Handel Jahr um Jahr fieberhaft entgegenblickt, zeichnet sich durch Rabattschlachten und oft auch Schlägereien unter Kunden aus, die sich im Preis herabgesetzte und teils Tage zuvor beworbene Produkte sprichwörtlich aus den Händen reißen. Wie gestalteten sich die Dinge gestern? Mehr

Audio abspielen
Trump, der Große?

Trump, der Große?

Donald Trump weht in Washington ein deutlicher Gegenwind durch korrupte Oligarchen entgegen. Knickt er diesen ein, enttäuscht er sämtliche Wähler. Kann er seine Wahlversprechen halten und macht "America great again", hat er beste Chancen, zu "Trump, dem Großen" zu werden. Mehr

Industrie- und Basismetalle vor Revival?

Verschiedene Rohstoffklassen haben sich seit Mitte Februar nach einem mehr als vierjährigen Preiseinbruch stabilisieren können. Dazu gehört in erster Linie eine Reihe von Industrie- und Basismetallen. Wie gestalten sich die absehbaren Aussichten im Sektor? Mehr

US-Dollar-Index kratzt am Ausbruch

Der US-Dollar-Index kratzt an einem Ausbruch nach oben. Für Investoren ist diese Aussicht mit zwei sich diametral entgegenstehenden Aussichten verbunden. Einerseits hoffen Anleger darauf, dass die durch den designierten US-Präsidenten Donald Trump in Aussicht gestellten Konjunkturstimulierungsmaßnahmen die amerikanische Wirtschaft beflügeln werden. Mehr

Unterdurchschnittliche Performance: Hedgefonds hecheln auch in 2016 dem Markt hinterher

Trotz Null- oder Negativzinsen, Quantitative Easing und wachstumsstimulierenden Anreizen blickt das Gros der Hedgefondszunft schon seit mehreren Jahren auf eine teils unterdurchschnittliche Performance. Daran wird sich wohl auch im achten Jahr in Folge aller Voraussicht nach nichts ändern. Mehr

„Dann kann man die Digitalisierung der Industrie gleich lassen...“

Roboterisierung und Automatisierung in der Wirtschaft werden in den kommenden Jahren den Verlust von Millionen von Arbeitsplätzen zur Folge haben. Wie lässt sich darauf reagieren? Siemens-Chef Joe Kaeser hatte zu den Schattenseiten der Roboterisierung kürzlich seine ganz eigenen Sichtweisen geschildert. Mehr

Apple, Oracle, Cisco & Co.: Repatriierung von Auslandsgewinnen nimmt Formen an

Die Umrisse zu Donald Trumps Steuerreformplänen beginnen sich ein wenig konturierter abzuzeichnen. Analysten rechnen damit, dass Konzerne wie Apple, Oracle & Co. schon bald weitaus weniger Anleihen an den amerikanischen Bondmärkten emittieren werden. Mehr

Beppe Grillo: „Die Welt ist an einem außergewöhnlichen Wendepunkt angekommen“

Beppe Grillo, politischer Führer der 5-Sterne-Bewegung, verstärkt in den wenigen verbleibenden Tagen bis zur Abhaltung des Verfassungsreferendums in Italien seine Verbalattacken nicht nur gegen die Regierung in Rom, sondern vor allem auch gegen die Brüsseler EU. Europa befinde sich in einem Krieg... Mehr

Audio abspielen
Italien: Referendumsumfragen setzen Bankaktien unter Druck

Italienische Bankenaktien sehen sich erneut unter einem teils erheblichen Abgabedruck. Mit ein Grund sind neue Umfragewerte, welche die Wahrscheinlichkeit für eine Annahme der durch Premierminister Matteo Renzi vorgelegten Verfassungsreform bei gerade noch einem Wert von 35% verorten. Mehr

Irgendwo zwischen USA, China, Russland: Europas global-politische Marginalisierung

Zwei Wochen nach Ablauf der amerikanischen Präsidentschaftswahlen ist es an der Zeit, eine Bestandsaufnahme zu machen. In den USA zeichnet sich unter dem designierten Präsidenten Donald Trump ein neuer Isolationismus in der Außen- und Wirtschaftspolitik der USA ab. Die Folgen für Europa sind gravierend. Mehr

Politischer Volkssturm

Politischer Volkssturm

Die gestrige Androhung an das deutsche Volk, erneut zur Bundestagswahl 2017 als Kandidatin für das Amt des Bundeskanzlers anzutreten, kann nur vor dem Hintergrund mehrerer Ereignisse bewertet werden: Mehr

Apple im Clinch mit der neuen US-Regierung?

Dass ein neuer Handelskrieg drohen könnte, ist nichts wirklich Neues. Dass dieser aber intern in den USA zwischen den Großkonzernen und der neuen Regierung geführt werden würde, kann doch etwas verwundern! Wer kann davon profitieren? Mehr

Amerika: Das Schlimmste steht uns noch bevor

Unsere Lese-Empfehlung für´s Wochenende. Der Autor zeichnet ein klares und düsteres Bild von Amerika und erklärt uns auch, warum es vollkommen egal war, wer die Wahl gewinnt, es wird sich aller Voraussicht nach nichts ändern! Verlierer ist das Volk...egal wo das Kreuzchen gemacht wird... Mehr

Willy Wimmer im Interview mit Sputniknews zum Obama-Besuch in Berlin

Die Welt schaut gerade auf Berlin, wo der scheidende Präsident Obama Kanzlerin Merkel trifft. Willy Wimmer, ehemals Staatssekretär im Verteidigungsministerium und Vizepräsident der OSZE, vermutet eine Art Putsch der liberalen westlichen Welt gegen den neuen Präsidenten Donald Trump. Kanzlerin Merkel soll dabei eine Schlüsselrolle zukommen. Mehr

Trumps`Gedankenspiele: Infrastrukturbank...Ja / Nein / Vielleicht

Eine Billion in die Infrastruktur und Steuerentlastungen. Der designierte Präsident Trump hat groß Pläne um Amerika „great again“ zu machen. Damit es später nicht doch „hello again“ altes Amerika heißt, könnte eine Infrastrukturbank der Heilsbringer sein...vielleicht... Mehr

NAFTA, TPP, TTIP: Freihandel auf dem Sterbebett?

"Die Freihandelsabkommen vergewaltigen den amerikanischen Arbeiter. Nicht zuletzt seine harte Linie gegen diese Abkommen öffnete Trump die Türen ins Weiße Haus. Verständlich, dass nun überall auf der Welt die Gegner dieser Abkommen jubeln...aber tun sie das zu recht?", das behauptete Trump zumindest immer wieder während des Wahlkampfes. Mehr

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×