(WKN:519000 / ISIN: DE0005190003 / Börsenplatz: Xetra)

    

Der Aktienkurs des Münchner Autobauers befindet sich seit 2018 auf einem absteigenden Ast. Aber auch ein Abwärtstrend verläuft nicht ohne Gegenbewegungen. Im Bereich 63,30 bis 65,60 Euro stößt die Aktie auf ein langfristiges Unterstützungsniveau, von dem zumindest eine handelbare Gegenbewegung ausgehend dürfte.

Da es sich hier um eine langfristige und relativ breite Unterstützung handelt, müssen Stop-Loss und Kursziel großzügiger, als bei meinen üblichen Trading-Ideen gesetzt werden.

Der Einstieg erfolgt bei 65,00 Euro mit einem Stop-Loss bei 62,00 Euro. Dem Risiko von 3,00 Euro steht eine Gewinnchance von 8,50 Euro je Aktie gegenüber. Das erste Kursziel befindet sich an einem Volumen-Widerstand bei 73,50 Euro. Im weiteren Verlauf ist ein Anstieg bis 76,00 Euro möglich.

Steigt BMW nach unserem Einstieg auf 70,50 Euro, wird der Stop-Loss auf 65,50 Euro nachgezogen. Sollte der Kurs bis auf ca. 66,50 Euro fallen und im Anschluss auf 70,50 Euro steigen, ohne vorher unser Kauflimit erreicht zu haben, wird diese etwas längerfristig ausgerichtete Trading-Idee hinfällig und nicht weiter verfolgt.

Diese Swingtrading-Idee wird idealerweise direkt in der Aktie umgesetzt. Sollte ein Hebelzertifikat gewünscht werden, kann z.B. mit dem BMW Call-Hebelzertifikat WKN: CP732D/ ISIN: DE000CP732D2 gearbeitet werden. Das Einstiegslimit liegt aktuell bei 0,87 Euro. Der Stop-Loss wird bei 0,57 Euro platziert. Das erste Kursziel von 73,50 Euro entspricht im Hebelzertifikat einem Kurs von 1,72, Euro. Die Preisberechnung erfolgte auf einen Basispreis von 56,27 Euro. Bei Erreichen des geplanten Kauflimits müssen die Preise für das Hebelzertifikat wahrscheinlich leicht angepasst werden.

Handeln Sie mit Hebelzertifikaten nur dann, wenn Sie deren Wirkungsweise zu 100% verstanden haben. Der Handel mit Hebelzertifikaten ist mit hohen Risiken verbunden und kann zum Totalverlust führen. Bitte riskieren Sie pro Trade maximal 1% Ihres Depotwertes.

Herzliche Grüße,

Ihr
Mario Steinrücken
___________________________________________________

Hinweis:

Dirk Müller sowie die Finanzethos GmbH haben sich verpflichtet den Kodex des Deutschen Presserates für Finanz- und Wirtschaftsjournalisten einzuhalten. Der Verhaltenskodex untersagt die Ausnutzung von Insiderinformationen und regelt den Umgang mit möglichen Interessenkonflikten. Die Einhaltung des Verhaltenskodex wird jährlich überprüft. Dies gilt auch für die für Dirk Müller oder für die Finanzethos GmbH tätigen freien Journalisten.