Liebe Trading-Freunde,

nachdem gerade die US-Aktien in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind, erhöht sich nun die Wahrscheinlichkeit einer Korrekturphase. In Korrekturen verfallen viele Marktteilnehmer in eine Art „Schockstarre“ und verpassen den Einstieg zu den „günstigen“ Kursen. Dabei bieten Kursrücksetzer natürlich auch immer Chancen für langfristig ausgerichtete Investoren.

Nun ist es also an der Zeit, diejenigen Aktien auszugraben, die man sich langfristig ins Schatzkästchen legen möchte. Dazu können z.B. die sogenannten Dividendenaristokraten gehören. Das sind Aktien von Unternehmen, die mindestens 25 Jahre hintereinander ihre Dividendenzahlungen erhöht haben. Diese Unternehmen sind in meinen Augen interessant, da sie es geschafft haben, auch in Zeiten der Finanzkrise die Ausschüttung zu erhöhen. Getreu dem Motto „The Trend is your Friend“ kann man hoffen, dass die Unternehmen auch in den nächsten Jahren solide laufen.

Zu diesen Dividendenaristokraten gehören z.B. WalMart und Johnson & Johnson, aber auch Namen, die einem oftmals nicht so geläufig sind. Beckton Dickinson, Abbott Laboratories oder California Water gehören ebenfalls zum Dividendenadel.

Wie steige ich in langfristig ausgerichtete Positionen ein?

Für mein persönliches Renten-Schatzkästchen freue ich mich über Kursrücksetzer. Wie weit eine Korrektur läuft, kann ich leider nicht sagen. Auch die Charttechnik ist keine Glaskugel. Bei meinen langfristigen Positionen geht es mir auch nicht um Perfektion! Ich möchte zu einem - in dem Moment des Kaufs - günstigen Kurs einsteigen. Charttechnisch „günstige“ Einstiege liegen im Bereich größerer Unterstützungen. Diese finden Sie weiter unten in den Charts.

An diesen Unterstützungen platziere ich Kauflimits. Wenn diese erreicht werden, schaue ich mir die Position eigentlich auch nicht großartig weiter an. Ich möchte die Positionen schließlich langfristig im Depot haben und spekuliere darauf, dass sie mir in den nächsten Jahren mit wachsender Dividende und steigenden Kursen wieder Freude bereiten.

Wie würde ich vorgehen, wenn meine Kontogröße keinen Einstieg über mehrere Teilpositionen erlaubt? Hier ist eine Idee, zu warten, bis das erste Korrekturlevel erreicht ist. Dann könnte man überlegen, einen Aktiensparplan auf diese Aktie aufzusetzen. Derartige Sparpläne mit Einzelaktien werden mittlerweile von vielen Onlinebrokern angeboten und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Leider können noch nicht alle Aktien regelmäßig bespart werden.

   

WalMart / ISIN: US9311421039 / Wochenchart

Johnson & Johnson / ISIN: US4781601046 / Wochenchart

Becton Dickinson / ISIN: US0758871091 / Wochenchart

Abbott Laboratories / ISIN: US0028241000 / Wochenchart

California Water Services / ISIN: US1307881019 / Wochenchart

Herzliche Grüße,

Ihr Mario Steinrücken

___________________________________________________

Hinweis:

Dirk Müller sowie die Finanzethos GmbH haben sich verpflichtet den Kodex des Deutschen Presserates für Finanz- und Wirtschaftsjournalisten einzuhalten. Der Verhaltenskodex untersagt die Ausnutzung von Insiderinformationen und regelt den Umgang mit möglichen Interessenkonflikten. Die Einhaltung des Verhaltenskodex wird jährlich überprüft. Dies gilt auch für die für Dirk Müller oder für Finanzethos GmbH tätigen freien Journalisten.