Basiswert/ aktueller KursXETRA DAX Schlusskurs 13666
DAX Vorbörse: ca. 13616

DAX Widerstände: 13638(PP) + 13690 + 13795 + 13853(R3)
DAX Unterstützungen: 13557 + 13450(S3)/13444


DAX Prognose

  • Lässt der DAX sich vom gestern abschwächenden US-Markt beeindrucken? Der DOW fiel gestern bspw. von 33160 bis 32514.

  • Der DAX ist seit 20 Handelstagen in einer steilen Anstiegsphase und zeigt bisher keine Schwächen. Der DAX stieg von 12000 bis 13690.
    Die Trend-KO-Marke der Bullen ist erst bei 13023. Nach oben hin scheint es keine Grenzen zu geben.


DAX 9 bis 17:30 Uhr:

  • Die Bewegungsamplituden zur Oberseite werden immer kleiner, der Trend schwächt sich ab, Divergenzen zeigen eine Ermüdung der Bullen an.
    Kein Wunder, der DAX steigt seit einem Indexlevel von 12000 wie ein Strich in der Landschaft.

  • Die DAX Vorbörse wird heute etwas schwächer taxiert, bei ~13616. Das sind 50 Punkte weniger als zum XETRA-DAX-Tagesschlusskurs von gestern.

  • Die Entscheidungen über Trendbewegungen fallen heute an zwei DAX Marken, bei 13690 bzw. bei 13557.

  • Oberhalb von 13690 steigt der DAX bis 13795 und 13853(R3). Höher als 13853 steigt der DAX heute kaum.

  • Unterhalb von 13557 vollendet sich eine Doppeltop-Formation und der DAX fällt daraufhin bis 13450(S3). Tiefer als 13450 fällt der DAX heute selten.


DAX zwei Tage:

  • Um was geht es im erweiterten Sinne während der ganzen Woche?
    Antwort: Um die 200-Tage-Linien, in der Ausprägung EMA und SMA.

  • Bekanntermaßen sollen 200-Tage-Durchschnitte eine große Bedeutung haben. Da der DAX wie auch der FDAX die 200-Tage-Linien erreicht haben, muss also zeitnah eine große Richtungsentscheidung fallen.
    Die zu treffende DAX Entscheidung lautet: Hop oder Top 13566/13609.

  • Hop: Nach Tagesschlusskurs über 13609 erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für weitergehende DAX Anstiege, zum Beispiel bis 14800.

  • Top: Scheitert der DAX mehrfach bei 13566/13609 und fällt der DAX ab jetzt unter 13023, so werde ich eine vollendete Topbildung interpretieren und im Zuge dessen eine Pullbackphase bis 12450 ansetzen.

  • Regelwerk in Bezug auf 200-Tage-Linien:
    - Nach Erstkontakt mit 200-Tage-Linien gibt es oft eine Anstiegspause und in der Folge auch oft genug Pullbacks.
    - Ein dauerhaftes Durchhandeln im
    ersten Versuch, ohne tagelange Beachtung dieser Chartparameter, ist selten.
    - Ein Herumeiern mit Überschießen, wieder zurück und mehrfach hin und her ist im Bereich der 200-Tage-Linie dagegen häufig zu sehen.


Viel Erfolg an einem sicheren Ort!
Rocco Gräfe

DAX Stundenkerzenchart, XETRA

DAX Tageskerzenchart, XETRA

Risikohinweis

Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken, bietet keine Anlageberatung und empfiehlt nicht den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Beitrag senden

Drucken mit Kommentaren?



href="javascript:print();"