Risikohinweis

Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken, bietet keine Anlageberatung und empfiehlt nicht den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Basiswert/ aktueller KursXETRA DAX Schlusskurs 14234
DAX Vorbörse: ca. 14300
VDAX NEW: 22,62 %


DAX Widerstände: 14347 + 14364/14384 + 14533(R3-d) + 14815
DAX Unterstützungen: 14146(Gap) + 14124(Ego-Tief) + 13971/13960(S3-d/ PP-w) + 13800/13795 + 13599/13581


DAX Prognose

  • Der DAX zeigte zuletzt drei etwas schwächere Tageskerzen, die von Stagnation nach trendiger Überhitzung zeugen.
    Dabei fiel der DAX gestern 
    unter den vorgestellten Doppeltop-Sell-Trigger bei 14266 und tauchte ohne Probleme bis 14195 ab.

  • Der Trendindikator ADX des Tageskerzencharts steht sehr hoch und beginnt vielleicht in Kürze einzuknicken, um das Ende der DAX-Trendfähigkeit anzukündigen.

  • Immerhin, in einem ersten Schritt der Abkühlung wurde der DAX schon wieder in das Bollinger Band des Tageskerzencharts zurückgeholt, dessen obere Begrenzung fortan wieder das tägliche Maximalpotenzial darstellt.

  • Beachten Sie den sehr hohen DAX Tagesumsatz vom letzten Donnerstag. Das ist sehr selten und gab es zuletzt am 31. Mai 2022.


  • HEUTE, Donnerstag, 17.11.2022:
  • Die Ausgangslage zum Tag ist bärisch, da der DAX nach zwei kleinen Dochtkerzen eine längere schwarze Abwärtskerze zeigte, was einer Mehrkerzenumkehr nach Lehrbuch gleichkommt.

  • Dennoch steigt der DAX heute zuerst wahrscheinlich von 14234 bis 14347 (61,8 % RT XETRA), bzw. wenn ich der DAX Indikationsauswertung folge bis 14363/14384 (nicht aber über 14441).

  • Ab 14347 bzw. ab 14363/14384 gäbe es dann nochmals Konsolidierungsrisiken bis (14146/Gap) 14125, da das nötige theoretische Konsolidierungsziel 14124 gestern nicht ganz erreicht wurde, im Gegensatz zum S&P500, der gestern in der letzten Stunde nochmals bis an das vorgestrige Tief 3956/3951 herankam. Stoploss ist 14441+x.
    Das schlägt also in die selbe Kerbe wie die Ausgangslage im Tageskerzenchart, beides weist synchron auf tiefere Tiefs als gestern, und wenn es nur ein Punkt tiefer wäre. Ideales Tief ist exakt 14124.


  • Nach Stundenschluss oberhalb von 14431 käme es zu neuen Kaufsignalen, am besten nachdem zuvor ein Tief bei 14124 erschienen war.
    Dann könnte der DAX heute schon bis 14533/14564 (Doppel-Pivot-R3) steigen.

  • Das obere ableitbare DAX Herbstziel des Anstiegs kann mit vorerst maximal ca. 14800 beziffert werden, der Horizontale, die nach Unterschreiten im Februar 2022 zum "Flash-Crash" zu DAX 12439 führte.


  • Größere DAX Pullbackrisiken? Aber ja, die sind jederzeit vorhanden bei dem Grad der Überhitzung.
    Natürlich ist der DAX auch sofort, aus dem Stand heraus, anfällig für Pullbacks bis 13800 "pre-Pandemie-Horizontale" oder 13599/13581 (SMA200/EMA200/d).
    DAX 13800 und DAX 13600 wären schöne Sprungbretter, um aus dem etwas abgekühlten Modus heraus, mit frischer Kraft Richtung 14800 zu ziehen.


  • Der VDAX NEW ist seit 21,84 % bzw. ab 20,92 % deutlich abgekühlt und ausgehend von dieser Basis durchaus auch mal wieder fällig für zeitweise Anstiege. Das würde den DAX belasten. Der kleine Verfallstermin am Freitag spielt in diesem Zusammenhang auch eine kleine Rolle in dieser Woche. Fällt der VDAX hingegen unter 20,9 %, so ginge es Richtung des Ziels 17 %, was die DAX Rally anheizen würde.


Fazit DAX Tag: Erst DAX Rebound bis 14347 und 14364/14384, dann abwärts bis 14124.


Viel Erfolg an einem sicheren Ort!
Rocco Gräfe

Pfeillogik:

BLAUE ROUTE wird favorisiert, hat die höchste Wahrscheinlichkeit, ca. 60 %
GRÜN = best case Verlauf
ROT = worst case Verlauf

DAX Tageskerzenchart

DAX 60er - Stundenkerzenchart, indikativ

DAX XETRA, Stundenkerzenchart

VDAX NEW

Beitrag senden

Drucken mit Kommentaren?



href="javascript:print();"