Basiswert/ aktueller KursXDAX 14008 (Vorbörse ~13865) / VDAX NEW: 26,29 %

aktuelle Widerstände: 13989(Kijun/d) + 14008(Gap) + 14043 + 14315 + 14383(R3) + 14777/14815

aktuelle Unterstützungen: 13865 + 13702(S3) + 13600/13550 + 13380 + 13107/13025

DAX Prognose

  • Rückblick:

  • Nun also doch, der DAX kam nach dem (grünen) Trendkanalausbruch nicht weiter und fiel schon gestern in den Kanal zurück.

  • Auch auf der großen Zeitebene schlug der "Hammer" zurück. "Bärisches Engulfing" als 2er-Tageskerzen-Signal und das am fünfmonatigen Abwärtstrend. Zuvor konnte das rettende Ufer nicht erreicht werden, das Trendwechselsignal durch DAX Anstieg über 14315 kam nicht zustande.


  • HEUTE:
  • Der DAX beginnt heute schwach, deutlich unter 14000/13989 und damit auch unter dem Tageskerzenchart-Kijun-Parameter.
    Es entsteht ein bärisches "ISLAND Gap", ein doppelt übersprungener Kursbereich, das aber bei 13999 oftmals taggleich geschlossen wird.

  • Unterhalb von 13989 gestaltet sich der DAX Tag heute abwärts, der dauerhafte Rücklauf über 13990/14010 gelingt heute selten.

  • Die DAX Abwärtsziele lauten 13865 und 13702(S3).

  • Ausgehend von 13865 ist der Versuch des Zwischenanstiegs bis 13989/13999/14008 (Widerstände) denkbar.

  • DAX Widerstände sind auch bei 14315 und 14386(R3) auszumachen.


  • erweitert:
  • Der DAX hat nach Ausbildung des Idealpullbacks bei 13388 (61,8 % Retracement) die Chance, in einer zweiten großen Reboundsequenz bis mindestens zur "Klippe", der horizontalen Linie der vollendeten mittelfristigen Topbildung bei 14815/14925 (oder im "100 % measuring move" bis 16055) zu steigen, solange der Index nicht unter das Jahrestief 12439 fällt.
    Der DAX ist vorläufig in dieser zweiten Anstiegssequenz, solange er nicht wieder unter 13480 fällt. Fällt der DAX unter 13480, muss er sich neu aufbauen, die Gelegenheit dazu gäbe es dann bei 13380, 13107/13025 oder 12831/12814.

  • Das bestätigende Signal zur Untermauerung der Arbeitsthese "DAX Ziel 14815" wäre vor allem der DAX Anstieg über 14315, also der Anstieg über das letzte tiefere Hoch der gnadenlosen Reihung tieferer Hochs seit Januar 2022, weil dadurch der Abwärtstrend vom Jahreshoch 16285 beendet werden würde.


Allen Lesern wünsche ich viel Erfolg an einem sicheren Ort!
Ihr Rocco Gräfe

Diese Chartanalyse befasst sich mit Wahrscheinlichkeiten und stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar!

DAX Tageskerzenchart, XETRA, vereinfachte Darstellung

DAX XETRA, Stundenkerzenchart, GAP Start bei 13865 erwartet

DAX XETRA, Stundenkerzenchart