Basiswert/ aktueller KursXETRA DAX Schlusskurs 14261
DAX Vorbörse: ca. 14275
VDAX NEW: 22,39 % (steigend)


XETRA DAX Widerstände: 14287/14289 + 14327/14341 + 14430 + 14570 + 14815
XETRA DAX Unterstützungen: 14150/14125 + 13800 + 13712 + 13600/13537


DAX Rückblick:


DAX Prognose:

  • Der DAX zeigte übergeordnet seit 1. Oktober eine langgestreckte Jahresschlussanstiegsphase.
    Deren logisches DAX Exaktziel 14800 kann mit Hochs bei ca. 14572/14604 im Toleranzbereich als abgearbeitet gelten.
    Es macht einfach keinen nennenswerten Unterschied, ob der DAX ausgehend von 11863 bis 14600 oder 14800 steigt. Das ist letztlich Rauschen.

  • Erschwerend kommt hinzu, dass die Anstiegsdynamik bereits seit 11. November spürbar nachgelassen hat, die Kauflaune ist verflogen.

  • Die seit 15.11. abzulesenden RSI-Indikator-Divergenzen schlagen durch auf den DAX und führen zur Entladung der Divergenz-Spannung zumindest Richtung des DAX Ziels 14150/14125 oder sogar bis 13800/13600.


  • DAX Basis-Szenario für Donnerstag, 8.12.2022:
  • Der DAX ist weiter im Abwärtsmodus und zieht Richtung 14150/14125.
    Der Index bleibt dabei heute in der Regel ganztägig unter 14350 und erreicht in Rebounds allenfalls 14325/14341.

  • Schon 14287/14289 ist aktuell ein indikativer DAX Widerstandsbereich von Format.


  • Nebenvariante 1: Nach Stundenschluss über 14350 hätte der DAX die Chance, sich wieder in der neutralen Zone zwischen 14325 und 14570 zu etablieren.

  • Nebenvariante 2: In einigen Fällen ist die Schwäche so groß, sodass sich der DAX mit 14150/14125 nicht begnügt und schon Richtung 13800 fällt.


  • Der VDAX NEW hatte sein unteres Ziel 20,92 % erreicht und steigt seit Tagen wieder an. Der VDAX strebt wahrscheinlich Richtung seines mittelfristigen "Normalzone-Panikzone-Schwellwertes", also zu 25,0 %.
    Das würde den DAX belasten.


Viel Erfolg an einem sicheren Ort!
Rocco Gräfe

DAX Tageskerzenchart, XETRA

DAX Stundenkerzenchart, XETRA

VDAX NEW

 


 

Beitrag senden

Drucken mit Kommentaren?



href="javascript:print();"