XETRA DAX Vortagesschlusskurs: 15693
XDAX Vorbörse: 15650
FDAX: 15634
VDAX NEW: 17,52 %


DAX Widerstände: 15709 + 15753 + 15803 + 16000 + 16200
DAX Unterstützungen: 15600 + 15535 + 15510/15500 + 15461 + 15310 + 15261


DAX Prognose

  • Nach Tiefenprüfung sieht es so aus, als ob der DAX auch ausgehend von 15500 einen Versuch unternehmen kann, das Allzeithoch 15803 zu bezwingen, denn einige Begleitindizes wie der französische CAC40 waren schon ein zweites Mal an den Tiefs vom 21. Juni, welche im DAX 15310 bedeutet hätten. Doch der DAX behauptete sich bei 15500. Zudem stieg der MDAX den zweiten Tag in Folge bereits auf neue Allzeithochs.

  • Vorläufig gilt es, auf DAX 15753 zu achten. Nur wenn der DAX bei 15753 steckenbleibt, also 50 Punkte unter dem Allzeithoch 15803, kann sich noch ein vernünftiges weiteres Abwärtsszenario Richtung 15500 oder 15300 entfalten.

  • Die DAX Tageswolke ist "grün", also bullisch. Die bullische Wolke kippt den DAX erst unter 15054 ins Bärenlager für ein erstes Ziel bei 14815 (markantes Vorgängertief).

  • Der Tageskerzenchart-"Kijun"-Parameter (15556) liegt stützend unter dem DAX.

  • Die Bollinger Bänder sind stark verengt und laufen fast waagerecht zwischen 15447 und 15787, was die Range 15500/15800 in etwa bestätigt.


  • Grundsätzlich stellt die Zwei-Tage-Kerzenkombination eine Art "bullish Kicking" dar, was aber im Sommer nichts bedeutet. Normalerweise wäre hier am Folgetag der DAX Anstieg zu 15753 beschlossene Sache, aber die BOTS sind wach, aufpassen. Effizienz des Marktes ist ein großes Thema.
  • Der DAX beginnt heute etwas schwächer (vorbörslich ca. bei 15650 in diesen Sekunden) und dürfte sogleich wieder den Vola-Eröffnungs-Exzess zeigen, um dann nach 30 Minuten, spätestens aber nach 60 Minuten stundenlang einzuschlafen.
    Was kann der Exzess der Eröffnung heute bringen?
    Zum Beispiel einen scharfen Rückfall von vom gestrigen Tagesschlusskurs 15693 zur gestrigen offengelassenen Gap-Oberkante 15600,
    oder sogar den teilweisen gap fill in Höhe des Pivot S3 bei 15535,
    oder den gesamten gap fill (pink) in Höhe von 15511.
    Alle drei Zielmarken lassen spätere Anstiege zu 15753 zu.

  • Unter 15460 gäbe es schlussendlich neue Zwei-Tage-Verkaufssignale, die den DAX dann zum Ziel 15310 bzw. zum 100 % measuring Ziel 15261 führen könnten.

  • Über 15800 wäre Anstiegsspielraum bis zur oberen Aufwärtstrendkanalbegrenzung bei 16200.


  • Der VDAX NEW oszilliert um die wichtige Unterstützung bei 17,0 %. Die Entscheidung gibt Signale für den DAX.

Fazit: DAX hat Zug zu 15753! Zuvor frühe Dips einplanen bei 15600, 15535, 15511.

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

1. XETRA DAX Tageskerzenchart

2. XETRA DAX Stundenkerzenchart

3. VDAX NEW Tageskerzenchart