DAX geschlossen: 11970
FDAX/XDAX offen: 11950 (Abendtief war bereits 11757)
VDAX NEW: 38,74 %


DAX Widerstände: 12000/12020 + 12110/12138 + 12264/12325 + 12850/12927
DAX Unterstützungen: 11780/11755 + 11550/11537 + 11337 + 11236

DAX Tageskerzenchart

  • Das Ziel 13139 kann im laufenden Zyklus (in meinem Kopf) nicht mehr erreicht werden, denn dafür fiel der DAX gestern zu tief. Tiefer als 12325/12225 hätte der DAX nicht fallen dürfen.
  • Der größere aktuelle DAX Widerstand war und ist 12927.
    12927 ist die Nackenlinie der Topbildung aus Februar 2020 und stark zu beachten. Dieser Widerstand wurde eingehalten, ein typisches Reboundprozedere, wenn auch spät und aus sehr sehr weiter Entfernung, von 8257 kommend.
  • Die Unumkehrbarkeit von Korrekturen die bei 12913 begannen wird sich erst unter 11236, dem Hoch vom 30. April einstellen.

DAX intraday:

  • Der Abendhandel war schon bis 11757 heruntergekommen.
  • Der FDAX und somit auch der XDAX/ DAX kann heute eine bei 11757 begonnene Rücklaufphase "kurz und knackig" aufziehen oder "sehr breit" anlegen.
    a) Im Falle "kurz und knackig" zeigt sich das Tageshoch bei 12000/12020 oder 12110/12138.
    b) In der Variante der Reboundphase "sehr breit" würde der DAX sogar 12264, aber kaum mehr als 12325 erreichen, und dafür eine Zeitspanne bis Montagnachmittag bzw. Dienstagmittag benötigen.
  • Bei neuerlicher Schwäche unterhalb von 11780/11755 (EMA200/Tag), direkt oder nach Rücklaufphasen, tritt das DAX Tief oftmals bei 11550/11537 (Kijun/ Tag) oder 11350 (FDAX horizontal) bzw. 11250 (DAX horizontal) auf.

  • Erst oberhalb von 12500 gibt es Spielraum für Anstiege bis 12850/12925. Mehr zu erzielen wird im Juni generell schwer.

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

DAX Stundenkerzenchart

DAX Tageskerzenchart

FDAX Stundenkerzenchart