XETRA DAX Vortagesschlusskurs: 14438
FDAX = XDAX Vorbörse: 14425
VDAX NEW: 21,25 %


DAX Widerstände: 14452 + 14555/14562
DAX Unterstützungen: 14390 + 14287 + 14200 + 14169(S3/d)


DAX Prognose

Vorbemerkung: Der DAX hat bis zum dritten Freitag im März nunmehr stets fast den identischen Kurswert wie der FDAX.
Eine Unterscheidung ist bis nächste Woche Freitag nicht mehr nötig.


Der DAX kletterte gestern entlang der oberen Trendkanalbegrenzung zunächst weiter und stagnierte dann bei ~14452, dem "Wochen Pivot R3" des XETRA DAX.
Das heißt, dass 14452 schon ein recht extremes DAX Anstiegsniveau für die Gesamtwoche darstellt.


Der DAX ist überkauft. Ob daraus eine Pullbackphase entstehen kann bleibt abzuwarten.
Das hängt ganz vom Sentiment der "Privaten" und von der VDAX Entwicklung an der Unterstützung bei 21,0 % ab.
Die "Privaten" wollten bisher die gesamte Woche schon permanent verkaufen und das ist kontraindikativ zu werten.


Bei DAX/FDAX 14390 ist aktuell ein stützender Stundenkerzenchartparameter, der dunkelblaue KIJUN/h1.
Über 14390 steigt der DAX zeitnah wieder zu den Hochs von gestern, im Zweifel zum DAX Wochen R3 bei 14452.
Auch eine DAX Zielzone bei 14555/14562 kann ich noch ableiten.
Der "Bulle" muss aber nun seine Ermüdung auch anerkennen, denn "er" zeigt sie bereits durch eine langgestreckte RSI/h1 Divergenz an.


Nach Stundenschluss unter 14390 ginge es womöglich den ganzen Tag abwärts bis 14287 (FDAX Wolkenoberkante/h1) oder bis 14200/14169/14130.

Der VDAX wird bei 21,0 % indirekt weitere Hinweise für die zukünftige DAX Richtung geben und das oft mit einigen Stunden Vorlauf.
Steigt der VDAX stark an, fällt der DAX. Fällt der VDAX klar unter 21 %, dann steigt der DAX.


Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

DAX Tageskerzenchart

FDAX Stundenkerzenchart

Vdax NEW - intra day