Basiswert/ aktueller KursXETRA DAX Schlusskurs 15187
DAX Vorbörse: ca. 15205

VDAX NEW: 18,71 %


XETRA DAX Widerstände: 15250 + 15270 + 15462 + 16290
XETRA DAX Unterstützungen: 15083 + 14935/14905 + 14819 + 14676
 


DAX Prognose

  • Der DAX hat die große mittelfristige Horizontalhürde bei 14819 vorerst aus dem Weg geräumt. 14819 war der "sell trigger" im Jahr 2022, der zum regelrechten Absturz bis 12439 führte.
  • Die aktuelle steile DAX Aufwärtsbewegung vom 2.1.23 hat gestern Nachmittag das 161 % -Extension Ziel bei 15250 erreicht.
    Das verführt dazu auszusagen, dass die Pullback-Wahrscheinlichkeit erhöht ist, und zwar Richtung 14700, doch der Schein kann auch trügen.
    Der Schein kann trügen, da im DAX ein starker Trend vorliegt, denn die gesamte Investorenschar wendet sich aktuell ab von US und strömt herein in Europa.
    Gemessen in "ADX" im Tageskerzenchart bspw. kann dem Kaufdruck kein Ende bescheinigt werden, denn der ADX zeigt weiter steil nach oben. Das hebelt im Zweifel kleinere Ermüdungserscheinungen im untergeordneten Zeitfenster aus, die gestern früh hier benannt wurden und am gestrigen Vormittag zu kleineren Rückschlägen von 15172 bis 15084 führten.

  • Rein fachlich ist dennoch eher anzunehmen, dass der DAX von 15250 bis 14700 konsolidiert. Dem sollte man sich aber nur mit größter Skepsis nähern.
    Den Pullback zu 14700 unterstützt gegebenenfalls das aktuelle open interest für den kleinen Optionen-Verfall am Freitag, dessen Ausprägung einen Verfall in der Nähe von 15000 nahelegt, aber nur selten darüber. Auch hier kann der Schein trügen, in seltenen Fällen müssen die Stillhalter "last minute" umstellen, was dann erst Recht eine Entfernung des DAX von 15000 nach oben nach sich ziehen würde, und zwar squeezeartig. Das passiert zu diesen Ereignissen alle paar Jahre.
    Auch der VDAX gibt leichte Warnsignale aus, denn er stieg den zweiten Tag in Folge.

  • Egal ob der DAX direkt weiter steigt oder einige Tage konsolidiert gilt in jedem Fall: Oberhalb von 13800 zeigt der Trendpfeil des DAX aufwärts.
    Der Anstieg über 14819 ist gut genug, um sich früher oder später dem DAX Allzeithoch bei 16290 zu widmen.
  • DAX Intra day:
  • Es geht heute wahrscheinlich bei ca. 15200 los (Vorbörse 8:15 Uhr bei ca. 15205).
  • Oberseitig leite ich heute allenfalls Kurse bei 15275/15300 ab. Das sage ich aufgrund des verlassenen Stundentrends und des gestern benannten oberen Keilschenkels.
  • Da ich gestern 16 Uhr einen "MEGA BLOW OFF" im FDAX Ein-Minuten Chart sah, ist es sogar denkbar, dass dieser Umsatzüberschuss einige Zeit neue Wochenhochs verhindert, denn das ist die korrekte Sichtweise in vielen Fällen. Demnach würde der DAX wohl schon bei 15250 scheitern und sich Richtung 15084 und 14935 vorarbeiten.
  • Noch tiefere DAX Reaktionsziele, als Verarbeitung des steilen DAX Anstiegs vom 2.1.23, wären 14820 und 14693/14676.
  • Bei neuen DAX Wochenhochs über 15270 wäre indes heute maximal der XETRA DAX Pivot-R3 bei 15462 als Ziel zu nennen.
    Ganz weit oben wartet in Zukunft das DAX Allzeithoch bei 16290 und ein großes 100 %-measuring Ziel bei 16916, was bis 24.2.23 gültig ist.

  • Der Terminkalender weist aus, dass wir neben der US-Berichtssaison vor allem auf die Makro-Daten um 14.40 Uhr achten sollten.

Viel Erfolg, Rocco Gräfe

XETRA DAX Tageskerzenchart - 1 Kerze = 1 Tag

XETRA DAX Stundenkerzenchart - 1 Kerze = 1 Tag

VDAX NEW

 

 

Beitrag senden

Drucken mit Kommentaren?



href="javascript:print();"