Basiswert/ aktueller KursDAX 12670

Vorbörse: ca. 12610

VDAX NEW: 27,24 %

aktuelle Widerstände: 12706/12749(PP) + 12937/12970 + 13030 + 13157(R3)/13198 + 13276/13278

aktuelle Unterstützungen: 12603/12588 + 12440/12390 + 12262(S3)/12245


DAX Prognose

Es hieß: "...Der DAX beginnt heute wahrscheinlich über 12850/12865 und hat die Chance, sofort bis 12927 (echter Gapanteil) oder 12957 (Schlusskurs-Gap) zu steigen. Ab 12927/12957 sind schwächere DAX Stunden zu erwarten, die dann Rückläufe bis 12803 oder 12759(PP) beinhalten könnten...".
Der DAX stieg tatsächlich von 12850 bis 12937 und fiel dann bis 12638.


Der DAX ist schon wieder sehr schwach, der zu starke Rücklauf vom gestrigen Tageshoch beweist es.
Nachbörslich waren sogar zeitweise Kurse unter 12600 zu sehen.


Deutschland: Die Steigerung der Erzeugerpreise (auf Jahressicht um sagenhafte +45,8 %, im Vergleich zum Vormonat um +7,9 %)
lastet schwer auf dem DAX.

USA: Heute steht vor allem der US FED Termin im Vordergrund, Höhepunkt 20:00/20:30 Uhr (CEST).
Wird das stramme Tempo der Zinserhöhung weiter durchgezogen, egal ob daraus eine Rezession resultiert?
Bisher will die FED zugunsten der Inflationsbekämpfung die Wirtschaft "opfern", denn die Fehlern der 70er Jahre Inflation sollen nicht wiederholt werden, als man zu früh begann, wieder die Zinsen zu senken, sobald die Inflation etwas abebbte.
Die gezogene Lehre lautet: Wenn die US Zinsen demnächst ihren Zielkorridor erreicht haben (4,5 %?!!), dürften die Zinsen bis Anfang 2024 auf dem Niveau verbleiben.


DAX Chart:

  • Der DAX ist seit dem Vorwochenhoch 13557 in einem blauen Abwärtszyklus für das Ziel 12245 bis 30.9.2022/ 12 Uhr.
  • Der DAX wird es zuvor innerhalb des Zyklus schwer haben, ein zweites Wochenmitte-Anstiegsstandbein zu 12937/12970 nach oben durchzubringen, geschweige denn zu einer ebenfalls ableitbaren "best case" Zielzone bei 13157(R3)/13198 zu gelangen.
  • Es könnte sein, dass das DAX Tageshoch bereits am XETRA DAX Tages-Pivotpunkt 12749 erscheint, und selbst dies zu erreichen bedarf einer größeren Anstrengung der Käufer.
  • Klar ist: Der alte grüne flache Trend dürfte kaum dauerhaft zurückerobert werden, sodass dies das reguläre Anstiegspotenzial darstellt.

  • Fällt der DAX per Stundenschluss unter 12603/12588, dann begibt er sich direkt zu 12440/12390 (bisherige Jahrestiefs) und theoretisch heute auch schon zu 12262(S3)/12245 (100 % measuring).

  • alternativ: DAX Abwärtsszenarien zu Zielen bei 12600 bzw. 12440/12390 und 12245 werden nur über 13557 aufgehoben,
    nicht aber bei DAX Anstiegen zu 13200 oder 13275.

Viel Erfolg an einem sicheren Ort! Rocco Gräfe

Diese Chartanalyse befasst sich mit Wahrscheinlichkeiten und stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar!

DAX Tageskerzenchart, XETRA, vereinfachte Darstellung

Dax XETRA, Stundenkerzenchart

Beitrag senden

Drucken mit Kommentaren?



href="javascript:print();"