Basiswert/ aktueller KursXETRA DAX Schlusskurs, gestern 12670
DAX Vorbörse: ca. 12600
VDAX NEW: 29,35 % (zuvor 30,5 %)


aktuelle DAX Widerstände: 12714 + 12915 + 13091(R3) + 13169 (Wolkenunterkante/d)

aktuelle DAX Unterstützungen: 12604(horizontal)/ 12580(EMA200/h1)/ 12568(PP) + 12440(BIG Pic) + 12210/12200/12192 + 12147(S3)


DAX Prognose

  • Der DAX sollte sich gestern primär, also zu 60 % Wahrscheinlichkeit (=Standard für Hauptvarianten), zwischen 12415 und 12180 bewegen.
    Es wäre dann so gelaufen: Festerer Start, Hoch bei 12415, dann Pullback zu 12180 und ein weiterer Anstieg zu ca. 12415.
    Der DAX konnte es jedoch besser. Ansatzlos stieg der Index von 12209 bis 12670 und überwand dabei sogar die Widerstands-Horizontalen 12440 und 12604.


  • Entspannung auf dem Anleihemarkt und ein kontraindikativ über die Maßen bärisches US Sentiment (Fear & Greed, AAII) trugen zum Anstieg der letzten zwei Tage bei.
  • Es war gestern allerdings erst mal nur das Hineinwandern in den bestehenden roten DAX Abwärtstrendkanal und somit das Ende einer vorübergehend zu steilen Abwärtsphase.

  • Erst über 13565/14000 wird es zum Trendwechsel, so dass keine weiteren Tiefs mehr zu befürchten wären, das ist klar zu erkennen.


  • Zu heute:
  • 1) Der DAX beginnt zunächst etwas tiefer, aber wahrscheinlich noch im Umfeld von ca. 12600.

  • 2) Schon ab ca. 12604/12568 könnte der DAX weiter steigen.

  • 3) Auf dem Weg nach oben ist der Tageskerzenchart-Kijun bei 12714 der nächste Widerstand.

  • 4) Oberhalb von 12714 könnte der DAX 12915 (61,8 % Retracement) und heute maximal 13091 (Pivot R3/ XETRA) ansteuern.

  • 5) Nach Stundenschlusskurs unter 12568 (Tages-PP-XETRA) wird Schwäche offenbar. Dann wird ein größerer Mehrstunden-Pullback bis ca. 12210/12200/12192 favorisiert, was nicht als bärisch interpretiert werden muss. Denn schon ab 12210/12200/12192 könnte der DAX dann oft genug erneut Richtung 12440 und 12714 steigen.

  • 6) Zunehmend bärisch wird es nach DAX Stundenschluss unter 12192. In dem Fall wäre in der zweiten Wochenhälfte schnell der Bereich der Jahrestiefs bei ca. 11900/11850 erreichbar.


Viel Erfolg an einem sicheren Ort!
Rocco Gräfe

Diese Chartanalyse befasst sich mit Wahrscheinlichkeiten und stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar!

DAX Tageskerzenchart, XETRA, vereinfachte Darstellung

DAX XETRA, Stundenkerzenchart

Beitrag senden

Drucken mit Kommentaren?



href="javascript:print();"