Die Frage war, ob der DAX bei DAX ~8356/8370 gestoppt werden kann, um dann ein 2. Mal ca. 200 Punkte zu fallen? Der Freitagshandel brachte noch keine klaren Aufschlüsse darüber. Der DAX stoppte zwar im Tageshoch bei 8375, fiel dann aber nur um 55 Punkte bis 8320. Verkaufssignale unter 8280/8285 blieben jedoch aus.
_____________________________________________________________

DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 8338

EDIT
Widerstände: 8356/8375 + 8400/8410 + 8435/8465 + 8550/8570
Unterstützungen: 8310/8320 + 8280/8285 + 8200/8215 + 8065/8085 + 8000

Charttechnischer Ausblick: Der DAX bewegt sich nach wie vor in der Prognose vom 7.8. (Mittwoch der Vorwoche, s.u.). Der Rebound (Zwischenrally) an den am 6.8. aktivierten "sell trigger" (Verkaufslinie bei 8375) einer abgeschlossenen "triple-Top"-Bildung wurde vollendet.
Somit müsste der DAX eigentlich bald ein weiteres Mal auf mindestens 8228, besser bis 8150 fallen. Diese Variante erhält unterhalb von 8280/8285 verstärkte Bedeutung. Unterhalb von 8280 wäre wahrscheinlich sofort ein Rutsch auf 8200 fällig.

Oder schießt der DAX über 8375 und 8440/8465 hinaus (?), steigt also weitere 200 Punkte bis ~8560.

Vorerst ist der DAX zwischen 8285 und 8375 völlig neutral und baut wiedermal übermäßige Sommerlethargie auf. Diese Orientierungslosigkeit kann insgesamt noch bis weit in den September hinein andauern.

INTRADAY PROGNOSE: Die sagenhafte Bewegungsspanne des heutigen Tages lässt sich aus Sicht der Chartanalyse mit 8310/8320 auf der Unterseite und 8375 auf der Oberseite angeben, wobei wahrscheinlich zuerst das untere Ziel bei 8310/8320 angesteuert werden dürfte.

Viele Grüße!
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

-------

--------------------

DAX - Tagesausblick für Mittwoch, den 07. August 2013

Am 07.08. um 08:19 Uhr von Rocco Gräfe

Der DAX sollte gestern Rallychancen haben, solange er nicht unter 8367 fällt. Zunächst klappte das recht gut. Nach einem erwarteten frühen Tief bei 8381,50 stieg der DAX bis 8435 um mehr als 50 Punkte an.
Dabei gab es aber kein neues Ausbruchshoch oberhalb 8436. Da dies versäumt wurde, schlugen am Nachmittag die Bären zu und drückten den DAX bis zur Kreuzunterstützung 8264/8299.
Insgesamt steckt der DAX seit 15. März (DAX 8075) in einer breiten trendlosen Phase zwischen 7800 und 8500 fest._____________________________________________________________

DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 8300

Widerstände: 8350/8365 + 8480 + 8560/8570
Unterstützungen: 8264/8299 + 8200/8215 + 8065/8100 + 8000 + 7850

Charttechnischer Ausblick: Der DAX ging gestern an der Schlüsselstelle 8300 aus dem Handel. Bis 8300 sind Rücksetzer noch im Rahmen bullischer Konsolidierungen zu sehen, was selbst den zeitweisen Test der 200 Stunden Linie bei 8264 mit einschließt.

Unter 8264/8300 gibt es erste Warnsignale für eine größere Trendumkehr. Dies wird aber erst unter 8215 regelkonform bestätigt, wenn nämlich an dieser Stelle das letzte höhere Tief unterboten wird. Dann wären später 8100, 8000 und 7800 die Ziele, wobei sich von 8215 noch eine Zwischenrally bis ca 8350 anbietet.

Solange 8215 nicht berührt werden, gibt es Rallychancen bis 8480 und 8560, wobei heute nur oberhalb von 8435 das Chartbild wieder bullisch wird, um diese Ziele zu reaktivieren.

Viele Grüße!
Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

Beitrag senden Beitrag drucken