Basiswert/ aktueller KursXETRA DAX Schlusskurs 15033,56
DAX Vorbörse: ca. 15085
VDAX NEW: 18,67 %


XETRA DAX Widerstände: 15080 + 15125/15132 + 15159(R3) + 15181 (Gap) / 15250/15270 + 15317
XETRA DAX Unterstützungen: 15033 + 14906/14878(S3) + 14819 + 14676/14584 + 14531


Rückblick:
Der DAX sollte Freitag bis 15000 oder 15080 steigen und dann eine zweite Pullbackstrecke Richtung 14906-x starten.
Der DAX vollzog Freitag nur die Rücklaufphase nach oben und brachte diese nachbörslich ans Ziel 15080.
Von der zweiten Pullbackstrecke zu 14906-x war noch nichts zu sehen.


 


DAX am Montag: Neue Hochs über 15270 oder Pullback-Verlängerung bis 14800/14700?

DAX Prognose

  • Der DAX ist bisher im Jahr 2023 ein deutlicher Outperformer gegenüber dem US Markt. Das erkennt man daran, dass das Dezemberhoch im DAX weit überschritten wurde, während keiner der US Indizes bisher auch nur annähernd an die Dezemberhochs von unten herankam. Wir respektieren das, da wir sonst "auf die Nase" fallen.


  • Schritt 1:
  • Der DAX beginnt heute bei ca. 15085.


  • Schritt 2:
  • Der DAX Zwischenanstieg von 14906 setzt sich am heutigen Montag im besten Fall bis 15125/15132 oder bis zur Gap-Auffüllung 15181 fort, nicht aber über 15270. DAX 15080 (wie noch Freitag verkündet) reichen wahrscheinlich nicht als Hoch, siehe Vorbörsenhoch.

  • Dass der DAX heute überhaupt steigt, darauf deutet der "bullish Harami", ein Zwei-Kerzen-Signal von Donnerstag / Freitag.
    Nun ist es allerdings so, dass der DAX das Anstiegspotenzial des "bullish Harami" bereits fast vollständig einpreist, denn 15132/15159/15181 soll heute nach Regelwerk eine vernünftige Tageshochzielzone für den DAX darstellen.


  • Schritt 3:
    Danach kann ab 15132/15181 noch eine zweite Pullbackstrecke folgen, die den DAX Bereich 14819/14676 erreicht, wobei heute nur 14906/14877 erreichbar wären. Analytischer Stoploss für das Szenario der zweiten Pullbackstrecke ist 15270+1.

  • Dass das Szenario der zweiten Pullbackstrecke zutreffen kann unterstreicht auch die Form der DAX Wochenkerze der letzten Woche, die ein Warnsignal im Aufwärtstrend darstellt (schwarze kleine Kerze mit Docht und Wochenschluss unter dem Vorwochenschlusskurs).


  • Allgemein für diese Woche:
  • Alles was im DAX bis 14819/14676 herunterkommt ist nur ein kurzes Durchatmen vor weiteren Versuchen, den DAX zum Allzeithoch 16290 zu entwickeln.

  • Zugute kommt den DAX Bullen die breite grüne "Ichimoku-Wolke" des Tageskerzencharts, die momentan noch sehr gut stützen dürfte (Oberkante ~14245/14233).


  • DAX Warnsignale, die einen stabilen oder steigenden DAX in Frage stellen, gäbe es unter 14531, also unter den Horizontalen 14676 und 14584 sowie dem wichtigen Ichimoku-"Kijun"-Parameter 14531.

  • Der Terminkalender weist aus, dass wir auf die US-Berichtssaison achten sollten.


Fazit:

  • Der DAX hat nach Zielkontakt aus der Flagge von November / Dezember bei 15250 eine Pullbackphase begonnen und dabei ein erstes Standbein bei ~14900 gesetzt. Nach einem Zwischenanstieg bis 15132 könnte ein zweites Pullbackstandbein bei ~14820/14700 folgen, solange der DAX unter 15270 verbleibt.


Viel Erfolg,
Rocco Gräfe

 

Pfeillogik:

BLAUE ROUTE wird favorisiert, hat die höchste Wahrscheinlichkeit, ca. 60 %
GRÜN = best case Verlauf
ROT = worst case Verlauf

DAX Tageskerzenchart

DAX Stundenkerzenchart

DAX Stundenkerzenchart

 

 

Beitrag senden

Drucken mit Kommentaren?



href="javascript:print();"