Liebe Cashkurs-Community,

wir haben auf Cashkurs schon öfter - und gerade in letzter Zeit verstärkt - auf die negativen Auswirkungen bei der Privatisierung von "Wasserrechten" hingewiesen.

Gegen diese Entwicklung haben wir uns hier klar ausgesprochen. Wir wurden in den letzten Tagen oft gefragt, was man gegen die Privatisierungsvorhaben innerhalb der EU tun kann. Einige engagierte Leser haben uns dabei auf eine Petition aufmerksam gemacht, die wir (obwohl wir sonst in der Regel Abstand von Petitionen jedweder Art nehmen) gerne hier auf der Seite verlinken möchten.

Die Kampagne "Wasser ist ein Menschenrecht" verfolgt folgende Ziele, die wir gerne unterstützen:

  • Die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Bürger und Bürgerinnen das Recht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung haben.
  • Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen darf nicht den Binnenmarktregeln unterworfen werden. Die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagenda auszuschließen.
  • Die EU verstärkt ihre Initiativen, einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung zu erreichen.

Fals Sie die Kampagne ebenfalls unterstützen möchten, können Sie hier mit einer Unterschrift aktiv werden:

http://www.right2water.eu/de

Für diejenigen, die sich noch tiefer für die Thematik interessieren, empfehle ich auch folgenden Link zur Seite von Verdi. Hier sind noch viele Informationen zusätzlich gesammelt und verlinkt.

Beitrag senden Beitrag drucken