von Julia Jentsch

Liebe Cashkurs-Community,

anlässlich des jährlichen internationalen Agrarministergipfels während der Grünen Woche, gehen diesen Samstag zum vierten Mal Bauern und Verbraucher gemeinsam auf die Straße, um sich für eine bäuerliche und ökologischere Landwirtschaft und eine gerechte und global verantwortliche Agrarpolitik einzusetzen.

Das breite Bündnis fordert von der neuen Regierung grundlegende Reformen in der Landwirtschaftspolitik, denn die Folgen der agrarindustriellen Massenproduktion für Bäuerinnen und Bauern, Verbraucherinnen und Verbraucher, Tiere und Umwelt sind weltweit heute schon dramatisch.

Die Proteste richten sich zudem gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA, da hierdurch gentechnisch veränderte Nahrungsmittel, Hormonfleisch und Chlorhühnchen zukünftig auch auf unseren Tellern landen könnten und bestehende europäische Schutzvorschriften damit hinfällig würden.

Der Demonstrationszug, bei dem wieder über 10.000 Menschen erwartet werden, startet am 18. Januar um 11 Uhr auf dem Potsdamer Platz in Berlin und setzt sich in Richtung Bundeskanzleramt in Bewegung. Zusätzlich wird es weitere Aktionen und Veranstaltungen geben.

Cashkurs-TV wird mit dabei sein und für Sie berichten. Vielleicht sehen wir uns dort?

Nähere Informationen und Details zur Demonstration, sowie zu den Forderungen erhalten Sie hier,

explizite Angaben zu den Verlangen bezüglich des Freihandelsabkommens an dieser Stelle.

Beitrag senden Beitrag drucken