Punkt 1 – Aktien

Die Aktienmärkte konnten, allen voran der FTSE, Nikkei 225 und ATX, wieder zulegen während der letzten Tage und damit die Gefahr einer Korrektur abwenden. Stattdessen ist nun mit einer Fortsetzung der Aufwärtstrends zu rechnen, einer Hausse, die mehrere Jahre anhalten könnte.

Der DAX Future hat den Stopp bei 8.130 nicht erreicht, der Auf-wärtstrend wäre nun an des Trendkanals oberer Trendlinie, bei 8.500, aber auch am Trendhoch 8.561 zu bestätigen. Damit würde der Weg frei gen‘ 8.700. Einen Stopp in der Gegend von 8.400 -> 8.370 – 8.320 könnte man erwägen.

Der Dow Future hat nun wieder bessere Chancen als zuletzt, seine Zielmarke bei 16.560 zu erreichen, der  Aufwärtstrend hat knapp gehalten. Der Stopp bei 15.380 könnte belassen werden für’s Erste.

Der ATX hat nach der  bullishen Bestätigung 2.350 -> 2.390 – 2.430 Chancen, auch den Hauptwiderstand 2.480 zu erreichen. Der Counter-Attack-Line (schwarze Candle am Ende) wegen ist ein Stopp bei 2.400 -> 2.380 empfehlenswert.

Der FTSE ist einer der interessantesten Indizes für die kommenden Woche, da 2.800 -> eine wenig Schwäche gezeigt wird am Tages-Chart, sollte ein Stopp bei 2.650 ~> 2.450 angedacht werden.

2.880 – 2.980 – 3.035 folgen sollten, da aber :

Punkt 2 – Rentenmärkte

Der EUR Bund Future und sein Seitwärts-trend - in gelber Farbe. Ein Scheitern jetzt, unterhalb der grünen Linie (= des Trend-kanals Oberkante) würde einen Fall bis 133,90 und ggf. 128,00 indizieren. Das wären 5,50 – 9,20 Prozent an Kursverlust.

Erst oberhalb von 144,40 könnte hier „Entwarnung“ gegeben werden.

Der U.S.T.-Note Future sieht auch nicht bullisher aus als der „Bund“, und also nach einer Fortsetzung des sekundären Abwärts-trends gen‘  119-11 – 116-00. Das wären rund 4,00 – 7,80% an Korrekturpotenzial.

Dazu freilich müssten erst die rote Linie und 124-00 unterschritten werden, dieses zu bestätigen.

Punkt 3 – Gold

ist kein gutes Investment, wenn es keine Safe-Havens braucht, wie schon seit Ostern betont. Nun sehen Sie sich diesen Chart an: Wir haben da Tweezers’Top + Harami + HangMan (= gelbe Kerze) und damit möglicherweise einen Rückfall gen‘ 1.137 – 1.080 zu erwarten. Das wären 7,80 – 14,30% Minus, wenn nicht sogar 25% und 930 drin sind. Diese letztere Zielmarke basiert auf dem Trendkanal (rot). 1.260 sind als Indikation dafür gut im Auge zu behalten!

Fazit: A shaky ride, aber es klären sich die Fronten und zeichnen sich die Trends der kommenden Monate langsam aber sicher ab. Es gilt, die Asset Allocation zu wählen & Stopps zu tarieren!