Punkt 1. Yen & Pfund - Kopf-/Schulter & bearishe Flagge

Hier ist die Nackenlinie der am 60-Minuten-Chart gut erkennbaren Kopf-/Schulter gelb markiert und liegt bei 132,25.

Ein Fall darunter gälte als Indikation für einen Rückfall gen‘ Zielmarken 131,22 und 130,47. Da wir hier von einem Stunden-Chart ausgehen, ist zu berücksichtigen, daß wir hier einen kurzen Zeithorizont in Form der Morgenstunden des Montags vorliegen haben. Ein Stop in der Gegend von 133,10 wäre zu erwägen.

Das britische Pfund ist am Knackpunkt gegenüber dem Euro, an der seit immerhin dem Jahre 2000 Bestand habenden Aufwärtstrendlinie. Will sagen, der Euro wertet immer weiter ab, auch gegen das Pfund, das nun im Bereich 0,7200 – 0,8050 noch in’s Schwanken geraten könnte, ab der unteren Marke jedoch am Weg gen‘ 0,7260, die Fibonacci-Linie und die nächste wirklich gute Unterstützungslinie.

Montag sollte eigentlich mittels der bearishen Flagge mit einem raschen Ruck gen‘ 0,7297 und 0,7260 – 0,7197 zu rechnen sein; Stop bei 0,7550 anzudenken dazu.

Punkt 2. Rentenmärkte –  Schatz & Bobl: die günstige Gelegenheit

Der EUR Bobl Future hat nun die Fibonacci-Marke 130,50 „geknackt“ und ist damit – auch mit Blick auf die eben angekickte sogenannte „Kontratrendflagge“ am Wege gen‘ 131,44 und 133,25, wobei auf Sicht von einem halben bis Jahr auch 136,00 – 137,70 in Reichweite kommen könnten.

Als Nächstes sollte es also über 131,00 hinaus gen‘ 131,44 weitergehen, ein Stop in der Gegend 130,53 weit genug entfernt sein.

Der EUR Schatz Future ist eben dabei, eine Konsoliderungsphase zu beenden, wodurch der Weg in Richtung der Trendkanal-Begrenzungslinie bei 113,40 frei würde. Die Formation per se ist ein sogenannter bullisher „Wimpel“. Dieser und damit der allernächste steile Anstieg wäre ab 111,40 bestätigt und damit auch die dem Wimpel entsprechenden Zielmarken, also 111,67, 112,20 und 113,40 (wieder einmal). Ein Stop in der Gegend von 110,93 sollte ausreichend weit entfernt sein.

Punkt 3. Aktienmärkte – DAX & Dow Jones Industrials Average

Beim DAX 30 Future haben wir jüngst (siehe Artikel „Ziellinien erreicht & Melkkuh Deutschland“) gen‘ 10.550 nachgezogen. Der Rücksetzer, der an dieser Marke begänne, würde jedoch nicht nur bis 10.350, an die Durchschnittslinie, gehen, sondern sogar 10.310 erreichen können. Beim Dow sollte unbedingt man an einen knappen Stop wie etwa 16.990 erwogen werden, um sich gegen einen Fall in Richtung 16.325 – 15.900 (15.145 wäre ebenso noch in Reichweite) zu besichern.

Punkt 3. Ölpreis – Der Knackpunkt am Aufwärtstrend ist erreicht

Die Erholung, id est 51,05 -> 53,95 (siehe Artikel „Ziellinien erreicht & Melkkuh Deutschland“), wurde ausgelöst, die Ziellinie ist nahe, und so holen wir den Stop dicht, etwa gen‘ 52,38 oder 51,80. Mit 53,95 würde man für einen kleinen Trade besser nicht versteifen, sondern bereits nach Erreichen von 53,57 den Stop dann gen‘ 53,00 nachziehen.

Thomson Reuters Goldpreis Spot: Der Stop bei 1.247 hat sich bewährt, kann noch belassen werden. 1.306 und 1.331 sind die nächsten Widerstandslinien.

Fazit: Blickt man über den Tellerrand hinaus, finden sich immer wieder feine Gelegenheiten zu schönen Trades und langfristigen Investments. Der Charme der Technischen Analyse besteht u.a. darin, Zeitreihen jeglicher Art damit analysieren zu können, ob Aktie, Anleihe, Derivat, Fonds, etc.