Martin Ziemann

Martin Ziemann

Martin Ziemann arbeitet freiberuflich als Rentenberater, Compliance-Beauftragter und Vortragsreferent. Er vertritt die Auffassung, dass zunehmend staatliche Ermächtigungen die Lebensarbeitsleistung der Bürger aufzehren. Ein langfristiger Vermögenserhalt, selbst über Generationen hinweg, ist kaum mehr möglich.

Die formalen Ursachen finden sich insbesondere in den Sozialgesetzbüchern. Jeder abhängig beschäftigte Arbeitnehmer ist dem Geltungsbereich der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung unterworfen. Selbstbehalte, zu berücksichtigendes Einkommen, Zumutbarkeitsregelungen und angeordnete Vermögenstransparenz wirken der finanziellen Absicherung entgegen.

Auswege, die wenigstens den Kapitalerhalt ermöglichen, gibt es. Sie setzen jedoch Bewusstseinsbildung und Eigenverantwortung voraus.

Beruflich war Ziemann zunächst als kaufmännischer Leiter einer Klinik der heutigen Deutschen Rentenversicherung (Bund) tätig. Als Regionalgeschäftsführer einer bundesweit tätigen gemeinnützigen Körperschaft zeichnete er nachfolgend mit verantwortlich für deren wirtschaftlichen und juristischen Erfolg auf dem Wettbewerbsmarkt Sozial- und Gesundheitswesen.

Er studierte Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht und legte die Fachanwaltsprüfung Sozialrecht gemäß §§ 4, 4a, 11 Fachanwaltsordnung ab.

Seine Internet-Präsenz und Anschrift sind hier zu finden: http://rentenberatung-ziemann.de

Beiträge des Autors

YAKOBCHUK VIACHESLAV / Shutterstock.com
Artikel lesen

Verbrauchertipps

Was steht hinter dem Flexirentengesetz?


Alex Tor / Shutterstock.com
Artikel lesen

Alternative Anlagen

Altersarmut: Immobilieneigentum schützt nicht, Rentenklau - noch der kleinste Teil des Problems


Artikel lesen

TV und Hörfunk

Pfändungsschutz der Altersvorsorge


Artikel lesen

TV und Hörfunk

Krank und Erwerbsminderungsrente abgelehnt - was nun?


Artikel lesen

TV und Hörfunk

Rentenminderung - rentiert sich die Ausgleichszahlung?


Artikel lesen

TV und Hörfunk

Beitragsfalle private Krankenversicherung