Ramon Schack

Ramon Schack

Ramon Schack ist Diplom-Politologe, Journalist und Publizist. Er schreibt für die Neue Zürcher Zeitung, Deutschland-Radio-Kultur, Telepolis, die Welt und viele andere. Nach einem längeren Aufenthalt in London, lebt Schack seit 2003 in Berlin. Der Nahe Osten, Osteuropa, der Islam, Politischer Extremismus sind die Schwerpunkte seiner journalistischen Arbeit. Schack -Jahrgang 1971- veröffentlichte u.a. Reportagen und Reiseberichte aus China, der Mongolei, Russland, Armenien, Georgien und Aserbaidschan, sowie Äthiopien. 2013 erschien sein Buch "Neukölln ist Nirgendwo", welches schon im Vorfeld der Veröffentlichung medial stark diskutuert wurde. Ende 2015 erschien sein Buch "Begegnungen mit Peter Scholl-Latour - ein persönliches Portrait von Ramon Schack".

Beiträge des Autors

Stratos Brilakis / shutterstock.com
Artikel lesen

Demokratieplattform

"Trump böse, Biden gut?“ – Anmerkungen zur aktuellen Berichterstattung


Humberto Matheus / shutterstock.com
Artikel lesen

Gesellschaft und Politik

Nach den Wahlen in Venezuela: Berlin benimmt sich wie eine Bananenrepublik


Cashkurs.com
Video ansehen

Cashkurs-TV

FDP-Aussteiger Marcel Luthe zu Corona-Maßnahmen: "Die Würde des Menschen ist das wichtigste Rechtsgut“


SaudiArabiaPhotography / shutterstock.com
Artikel lesen

Gesellschaft und Politik

Netanjahu trifft Bin Salman: Frieden oder fauler Zauber


hyotographics / shutterstock.com
Artikel lesen

Gesellschaft und Politik

Verliert der Westen die Hoheit über das Mittelmeer?


Bildagentur Zoonar GmbH / shutterstock.com
Artikel lesen

Gesellschaft und Politik

Ein "weltpolitikfähiges Deutschland" - wie Kramp-Karrenbauer die deutsch-französische Freundschaft zerstört


Kachor Valentyna / shutterstock.com
Artikel lesen

Gesellschaft und Politik

Armenien - die Orientierung nach Westen ist gefährlich