(WKN: A0NFQC / ISIN: US2567461080 / Börsenplatz: NASDAQ)

Die Aktie von Dollar Tree bildet aktuell eine Flaggenformation aus. Flaggen sind Fortsetzungsformationen, die dann entstehen, wenn der Markt während einer Trendphase pausiert.

Das Kaufsignal wurde bereits mit einem Schlusskurs außerhalb der Flagge ausgelöst. Der Stopp-Loss für eine Bullenflagge wird unter dem Tief der Formation (52,15 Dollar) platziert.

Als Kursziel wird die Distanz des Tiefpunktes der Fahnenstange an Punkt A zu dem Hoch an Punkt B gemessen. Ausgehend von Punkt C, dem Tief der Flagge, liegen die Ziele bei 70% und 100% der gemessenen Spanne. Als weitere Ziele können die 138% und 161,8% Projektion der A-B-Spanne angesehen werden.

Das erste Kursziel für die Sicherung eines Teilgewinns liegt rein rechnerisch bei 56,74 Dollar. Dies ist aber auch gleichzeitig der Hochpunkt aus dem letzten Jahr (nicht im Chart ersichtlich). Aus diesem Grund setzen wir das erste Kursziel etwas tiefer auf 56,50 Dollar. Für die verbleibende Position wird der Stopp trendfolgend nachgezogen. Die einzelnen Schritte der Stopp-Versetzung werden wir über ein Update beschreiben, wenn es soweit ist.

Steigt der Kurs bis in die Nähe des letzten Verlaufshochs an Punkt B, wird der Stopp-Loss auf das Einstiegsniveau versetzt.

Die voraussichtliche Haltedauer dieser spekulativen Trading-Idee beträgt einige Tage bis hin zu mehreren Wochen.

Riskieren Sie pro Trade bitte NIEMALS mehr als 1 Prozent Ihres Trading-Kapitals. Es kann immer wieder passieren, dass der Verlust größer ausfällt, als das durch den Stopp-Loss berechnete Risiko! Der Kapitalerhalt sollte immer an oberster Stelle stehen.

__________________________________________________________________________________

Hinweise:

Diese Chartanalyse soll für Einsteiger wie Profis gleichermaßen informativ sein. Daher haben wir die leicht nachvollziehbaren charttechnischen Grundlagen der Technischen-Analyse von den etwas komplexeren Betrachtungen der fortgeschrittenen abgegrenzt und diese durch ein kursives und fettgedrucktes Schriftbild dargestellt.

Dirk Müller sowie die Finanzethos GmbH haben sich verpflichtet den Kodex des Deutschen Presserates für Finanz- und Wirtschaftsjournalisten einzuhalten. Der Verhaltenskodex untersagt die Ausnutzung von Insiderinformationen und regelt den Umgang mit möglichen Interessenkonflikten. Die Einhaltung des Verhaltenskodex wird jährlich überprüft. Dies gilt auch für die für Dirk Müller oder für Finanzethos GmbH tätigen freien Journalisten.

__________________________________________________________________________________