Peking (BoerseGo.de) - China hat Deutschland als weltweit drittgrößte Volkswirtschaft überholt.

Dies unterstreicht die zunehmende wirtschaftliche und politische Bedeutung Chinas. Wie das statistische Büro in Peking berichtete, ist das Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2007 auf Jahressicht um 13 Prozent auf 25,731 Billionen Yuan bzw. 3,38 Billionen Dollar geklettert. Damit wurde die frühere Schätzung über eine Expansion von 11,9 Prozent nach oben revidiert. Der Wert des deutschen Bruttoinlandsproduktes lag in 2007 bei Heranziehung durchschnittlicher Wechselkursraten bei 3,32 Billionen Dollar.

Im Jahr 2005 hat die chinesische Volkswirtschaft die Nationen Großbritannien und Frankreich überholt. Weiters hat China seine Wirtschaftsleistung gegenüber 1978 bereits 70fach vergrößert. Vor 31 Jahren hat sich der damalige Führer Deng Xiaoping für eine Abkehr vom harten kommunistischen Kurs in Richtung freier Marktreformen ausgesprochen.

Beitrag drucken