Es ist eine der absoluten deutschen Binsenweisheiten: Man müsse einfach nur „in der richtigen Partei“ Mitglied sein. Dieser Grundsatz gilt wahrscheinlich seit es hierzulande Parlamente und Parteien gibt. Ursprünglich hängt er wohl mit dem klassischen – und übrigens ökonomischen – Prinzip der Maximierung des Eigennutzes zusammen. Dank den großen Wirtschaftstheoretikern – die übrigens Ken Rogoff weiter unten ganz grundsätzlich hinterfragt – sorgt dies in der Folge auch für maximalen gesellschaftlichen Nutzen. Spätestens mit der letzten Übergabe des höchsten Staatsamtes in Deutschland wurden wir an einen weiteren Grundsatz erinnert, nämlich den, dass Politik und Wirtschaft sich im Grunde recht nahe stehen. Also müsste eigentlich die ökonomische Theorie nicht weit von der politischen entfernt liegen. Maximaler Eigennutz führt zu optimalem Nutzen für die Gemeinschaft. Also ab in die richtige Partei, letztlich tut man damit allen etwas Gutes. Wenn man sich verdient macht, dann öffnen sich auch ganz neue Perspektiven. Beispielsweise gibt es bei den einen ganz lukrative Jobs im Entwicklungshilfeministerium, bei den anderen kann man sich bis ins EZB-Gremium hocharbeiten. Das geht bei anderen Parteien nicht. Neuerdings gibt es eine Bundestags-Partei, bei der wird man mal eben vom Verfassungsschutz begutachtet, wenn man nur engagiert genug ist. Und das gibt es bei anderen Parteien – so scheint es – auch nicht. 27 der 76 Bundestagsabgeordneten der Partei „die Linke“ werden observiert. Cashkurs ist ja kein Polit-Magazin, daher fehlt es in der Redaktion hier ein wenig an Expertise, aber solche Schlagzeilen rütteln schon ein wenig am staatsbürgerlichen Selbstverständnis. Wieso überwachen wir unsere eigenen – und übrigens demokratisch inklusive fünf-Prozent-Hürde legitimierten – Abgeordneten? Wer entscheidet dies? Wieso sind die alle in derselben Partei? Diese Fragen sollten gestellt werden, ganz ohne hier jetzt „Partei“ zu ergreifen. Ist das nicht bedenklich? Vielleicht. Ironisch ist es jedoch allemal, dass sich für den einen oder anderen Genossen nach bald 22 Jahren der Spieß nun scheinbar rumgedreht hat. Moment… Was war nochmal der Unterschied zwischen der DDR?

 
===== N E W S =====

DER V-SCHUTZ OBSERVIERT LINKE-PARLAMENTARIER
Welch akute Gefahr auch immer von Wagenknecht & Co. ausgeht…
Thüringer Allgemeine

ESM-RETTUNGSFONDS WILL VERDOPPELT WERDEN
So zumindest die neuesten Innovationen aus dem Süden. Wird schon werden!
BAZ Online

VW UND PORSCHE SOLLEN NOCH DIESES JAHR EINS WERDEN
Auch wieder interessant, wie die Jungs das so deichseln. Aber Glückwunsch, Ferdi!
SPIEGEL

SCHLECKER ? PLEITEREPORT AKTUELL
Scheint nicht mehr so gut gelaufen zu sein. Radikalkur bitter nötig. Aber für wen?
WELT

JEMENS PRÄSIDENT SETZT SICH INS AUSLAND AB
Jepp, der Arabische Frühling scheint noch zu laufen. Volle Immunität im Handgepäck.
FOCUS


===== H I N T E R G R U N D =====

HEDGEFONDS KÖNNTEN GRIECHENLAND-PROFITE BEI DER BUNDESBANK EINKLAGEN
Na Prost Mahlzeit! „Rechtslage für Bonds … unter britischem Recht … sichere Wette“ TOP!
DMN

BANKENSCHRUMPFEN VON „ERWÜNSCHT“ BIS „UNERWÜNSCHT“
4,5 Billionen an Bilanzsummenreduktion in Europa? Super, aber wohin wohl werden die Summen wandern?
FAZ

ROGOFF FORDERT UMDENKEN IN DEN WIRTSCHAFTS-WISSENSCHAFTEN
„Das liegt nach Auffassung Rogoffs an den falschen Annahmen.“ Brillante Erkenntnis!
Handelsblatt

AUGSBURGER PUPPENKISTE SOLL GEFÄLLIGST INS FERNSEHEN ZURÜCK
Ja, soll sie unbedingt! Wofür zahlen wir denn GEZ-Gebühren? Nicht „zeitgemäß“?
WELT

ZU GUTER LETZT ? LAUSCHET DEM „GROSSEN DIKTATOR“
Zeitlos großartig. Danke Charlie Chaplin, danke iknews für den Link! Enjoy!
youtube


Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.

Beitrag senden Beitrag drucken