Da ist er: Der erste interessante Paukenschlag im neuen Jahr. Philipp Hildebrand hat sein Amt als Präsident der Schweizer Nationalbank niedergelegt. Das gab er gestern am Nachmittag in einer Pressekonferenz bekannt. Das hohe Amt hatte er seit 2003 inne, richtig spannend wurde es aber wohl erst in der jüngsten Vergangenheit, denn Finanz-, Währungs- und Schuldenkrise zogen auch am Schweizer Franken nicht vorbei. Denkwürdiger Höhepunkt seiner Tätigkeit war vermutlich die historische Quasi-Kopplung des Franken an den Euro. Der Wechselkurs solle die Marke von 1,20 nicht mehr unterschreiten und um dies zu gewährleisten, würde die Notenbank einfach unlimitiert intervenieren. Mit diesem Manöver setzte sich Hildebrand einer Menge nicht unberechtigter Kritik aus, doch es ist das Nachspiel eben dieser Maßnahme, dass sich jetzt zum Bumerang entwickelt hat. Die Geschichte ist schnell erklärt: Vor der Ankündigung der Währungskopplung war von einem massiven Sprung im Devisenpaar EUR/CHF auf besagte 1,20 oder darüber auszugehen und passend dazu legte sich Hildebrands Frau einige Zocker-Papierchen ins Depot, die von eben dieser Bewegung massiv profitierten. Das ist Insider-Handel par excellence – und ausgerechnet dies wurde dummerweise und recht unbestreitbar öffentlich. Hildebrand konterte zunächst mit den üblichen Unschulds- und Unwissenheitsbekenntnissen. So hatte er beispielsweise von den Machenschaften seiner Ehedame nicht den leisesten Schimmer. Auch juristisch wäre er nicht direkt angreifbar gewesen. Dennoch gab er nun aufgrund der massiv beschädigten Glaubwürdigkeit sein Amt ab. Ein fahler Beigeschmack bleibt, besondere Aufarbeitungen oder gar Konsequenzen sind zur Stunde kaum zu erwarten. Über die vielen Parallelen zur Geschichte um einen anderen Präsidenten darf sich aber jeder selbst Gedanken machen...

===== N E W S =====

SNB-PRÄSIDENT STELLT SEIN AMT ZUR VERFÜGUNG

Philipp Hildebrand zeigt sich nach acht Jahren konsequent. Na wer sagt’s denn?

NZZ Online

DEUTSCHLAND PLATZIERT ANLEIHE MIT NEGATIV-ZINSEN

Jawohl! Erfolgsmodell! Schuldenkrise gelöst? Wohl doch nur eine Laune der Märkte…

WELT

UNICREDIT-AKTIE VOM HANDEL AUSGESETZT ? KURS SCHMIERT AB

Die Anleger können sich mit Kapitalerhöhung und EZB-Spielchen wohl nur schwer anfreunden…

Die Presse

QUARTALSZAHLEN-SAISON ERÖFFNET ? ALCOA MACHT VERLUST

Obacht: Die Zahlen lagen dennoch leicht über den Erwartungen, Aktie nachbörslich im Plus.

n-tv

BERLINER OCCUPY-LAGER WIRD NACH POLIZEI-DRUCK FREIWILLIG GERÄUMT

Da harren die so tapfer aus in der kalten Zeit, aber es ist halt einfach nicht rechtens…

Berliner Morgenpost

===== H I N T E R G R U N D =====

UNTERSUCHUNGEN BEI DER CME NACH MF-GLOBAL-PLEITE

[6.1.12] Höchste Zeit, dass die jetzt nach alledem auch mal ins Visier geraten.

foxbusiness.com

SINGAPUR IST DIE NEUE SCHWEIZ

Jaja, das Kapital wandert. Aber ob es sich da dann schöner lebt…?

manager magazin

VOM DÄMON DER KAPITALKONZENTRATION

Schön beschrieben inklusive Lösungs-Skizze. Wird nur leider nix werden…

The Intelligence

2012 MUSS DEUTSCHLAND WOHL GETREIDE IMPORTIEREN

Abhängig vom Ausland dank wundervoller Agrarpolitik. Chapeau!

SPIEGEL

ZU GUTER LETZT ? SCHULDENSITUATION DER USA EINFACH DARGESTELLT

Video leider englisch, aber es kommt schließlich auf die Zahlen an. Man staune!

youtube

Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.

Beitrag senden Beitrag drucken