Frankfurt (BoerseGo.de) - Obwohl in unseren Breiten klimatisch der Herbst beginnt, herrscht am deutschen Aktienmarkt - wie auch an den anderen Börsen der Welt - Frühlingsstimmung. Für ökonomische Frühlingsgefühle sorgt die schwungvolle Rückkehr des Wirtschaftswachstums. Das belegt die Riege von Konjunkturdaten, die in jüngster Zeit durchweg besser ausfallen als erwartet, gestern etwa die amerikanische Industrieproduktion.

Heute Nachmittag gibt es aus den USA weitere wichtige Konjunktur-Infos, nämlich die aktuellen Arbeitslosenmeldungen (wichtig für den Konsum) und die Baubeginne - Genehmigungen (jeweils um 14:30 Uhr MEZ), ein Indiz für die Erholung des amerikanischen Immobilienmarkts, einer der Erlöse der vergangenen Krise. Um 16:00 Uhr folgt der viel beachtete Index der Philadelphia Fed, ein weiterer Frühindikator für die Konjunkturerholung.

Der DAX avanciert zur Mittagsstunde 0,6 Prozent auf 5.734 Punkte.


Rund zwei Drittel der Blue Chips bewegen sich momentan im grünen Bereich. An der Spitze liegen Fresenius und deren Tochtergesellschaft Fresenius Medical Care. Analysten verweisen auf die Reform des Gesundheitswesens in den USA. Dort wurde gestern Abend dem Kongress ein Plan vorgelegt, der die Einnahmen der Gesundheits-Dienstleister weniger beschneidet als befürchtet.
Deutliche Gewinne gibt es auch bei MAN. Dort verschafft ein Bericht in der Financial Times Fantasie. Das Blatt bezeichnet den den Nutzfahrzeugbauer als Kandidat für eine Integration in den VW-Konzern.
Gekauft werden auch Deutsche Bank und Commerzbank. Die Risiken der Finanzkonzerne schmelzen wegen der Konjunkturerholung ab.



SAP leidet dagegen unter der Enttäuschung über die Quartalszahlen des US-Rivalen Oracle von gestern Abend. Die Amerikaner verstimmten ihre Aktionäre, weil ihr Umsatz stärker schrumpfte als befürchtet. Im Schatten stehen auch Linde, Henkel und Deutsche Telekom.


Im MDAX setzen die Penny-Stocks von Arcandor ihre Keller-Rally beschleunigt fort, momentan mit plus 16 Cents. Gefragt sind auch Eads, IVG Imobilien und MLP.


Im TecDax wird SMA Solar gekauft. Die Commerzbank hob das Kursziel von 60 auf 70 Euro und bestätigte Buy. Drägerwerk setzt die Rally der Vortage fort. Rofin-Sinar (Laser) ist auch begehrt.

Beitrag senden Beitrag drucken