Dax: 6.314,19 Punkte / -0,28%

Aktueller Tageschart (log. 1 Tag = 1 Kerze ) + Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde) + Dax 30 Kursliste

Der Dax notiert am frühen Dienstag Vormittag leicht schwächer, womit es den Käufern erneut nicht gelingt, die kurzfristige Pullbacklinie bei 6.341 Punkten nachhaltig zu überwinden. Kurzfristig sind diese Rücksetzer zunächst jedoch noch als Korrektur zu werten, wobei die Verkäufer aktuell versuchen dürften, das gestrige Aufwärtsgap zu schließen. Dieses bildet derzeit bei 6.299 bis 6.285 Punkten einen entsprechenden Unterstützungsbereich, oberhalb dessen zunächst ein nochmaliger Anlauf nach oben erfolgen sollte. Gelingt hier dann der Ausbruch über die Pullbacklinie, wären weitere Kursgewinne bis in den Bereich von 6.500 Punkte möglich.
Setzen sich die Verkäufer jedoch durch und der Index rutscht nachhaltig unter 6.285 Punkte, wäre eine Korrekturausdehnung bis hin zu Kursen von 6.215 / 6.140 Punkten nicht ausgeschlossen.

Getragen werden die heutigen Verluste im Index von der breiten Masse der in diesem gelisteten Aktien. Dabei sehen sich die Deutsche Bank, MAN und Infineon mit Abschlägen von 2,19% bis 1,57% derzeit dem größten Verkaufsinteresse gegenüber, während auf der Gegenseite die Aktie von K+S den größten Gewinner im Dax stellt.

Beitrag senden Beitrag drucken