DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra / Kursstand: 6.057

Widerstände: 6.102/6.115 + 6.140/6.175
Unterstützungen:  6.020/6.025 + 5.987/6.000 + 5.910 + 5.800

Rückblick: Der DAX sollte gestern bis 5.995/6.025 steigen. Das Ziel wurde erreicht. Bei 5.995/6.025 machte der DAX aber nicht Halt, sondern schoss am Nachmittag deutlich darüber hinaus, nämlich bis 6.089. Das sah die gestrige Prognose in der Form nicht vor.

Charttechnischer Ausblick: Es ist eine ähnliche Situation wie letzten Donnerstag entstanden. Der DAX notiert vor dem Start des letzten Handelstages der Woche über wichtigen mehrtägigen Durchschnitten und oberhalb der runden 6.000.
Auf der anderen Seite sind weiterhin die Widerstände bei 6.115, 6.140 sowie der Abwärtstrend vom Jahreshoch, der bei 6.175 verläuft., zu beachten. 
Kurzfristig ist der DAX auch klar überkauft. Die obere Aufwärtsstrendkanalbegrenzung (heute in der 1. Stunde bei 6087, im Tagesverlauf aber weiter steigend) wurde erreicht. Dies dämmt die Rally zeitweise ein und gibt nur zögerlich weiteres Aufwärtspotenzial frei. Das gilt es zumindest festzuhalten. Überkauftmerkmale bedeuten aber nicht, dass der DAX fallen muss. In Überhitzungsphasen kann so was mehrere Stunden lang aufrecht erhalten werden.

Die Prognose ist demnach unsicher! Rechnen Sie mit einer Tagesrange zwischen 6.020 und 6.120.

BULLISCH: Springt der DAX deutlich über 6.175/6.200 an, so wäre das Jahreshoch bei 6.350 erreichbar.

BÄRISCH: Neue Verkaufssignale gibt es ab jetzt unterhalb von 5.987. Ziele dann: 5.910 sowie 5.800.


DAX 60 Min Chart

DAX Tageschart

Beitrag senden Beitrag drucken