Deutsche Post - WKN: 555200 - ISIN: DE0005552004

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 9,64 Euro

Rückblick: Seit einigen Tagen treten die Aktien der Deutschen Post innerhalb ihrer seit März laufenden Erholung auf der Stelle und bewegen sich um 9,60 Euro herum seitwärts. Zuvor scheiterten die Käufer im Widerstandsbereich um 10,80 Euro, von wo aus eine kurzfristige Korrektur bis auf die exp. GDL 50 (aktuell 9,18 Euro) startete. Diese bot der Aktie ausreichend Halt und die Käufer starteten von hier aus einen neuen Versuch, die Rallye weiter fortzusetzen. Bis dato fehlt jedoch noch der Druck nach oben.

Mittelfristig konnte sich die Aktie der Deutschen Post zwar an der Unterstützung bei 6,87 Euro stabilisieren, jedoch bewegt sich diese immer noch in einem übergeordneten Bärenmarkt. So wird die Aktie weiterhin unterhalb der exp. GDL 200 (aktuell 11,17 Euro) gehandelt. Darüber hinaus lässt sich auch mit der aktuellen Erholung mittelfristig immer noch eine Folge fallender Hochs und Tiefs und damit ein klassischer Abwärtstrend ausmachen.

Charttechnischer Ausblick: Können die Käufer die Unterstützung um 9,00 Euro halten, dürfte die Aktie der Deutschen Post weiter bis in den Bereich von 11,17 Euro klettern und somit die laufende Erholung weiter fortsetzen. Unterhalb von 9,00 Euro aber droht der Aktie eine Stopploss Welle bis zunächst ca. 8,25 Euro. Kann diese Unterstützung dann nicht halten, muss mit weiteren Verkäufen bis auf 6,87 Euro gerechnet werden.

Kursverlauf vom 17.09.2008 bis 25.05.2009 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Beitrag senden Beitrag drucken