Trotz aller Rettungsbemühungen ist der Dow Jones gestern Nacht erneut um über 5 Prozent eingebrochen. Das bedeutet einen Verlust von 1400 Punkten in nur 5 Tagen. Der Dax wird heute die letzte Verteidigungslinie von 5300 Punkten mit Karacho durchbrechen. Der ganz große Einbruch scheint im Gange zu sein. Niemand hat aktuell einen Masterplan oder auch nur eine Idee, wie die Krise gestoppt werden könnte. Es sieht in der Tat mit hoher Wahrscheinlichkeit nach einem Kollaps der Märkte und einer akuten Weltwirtschaftskrise aus. Die Art und Weise der Kursentwicklung in den USA sieht danach aus, als hätte man das System aufgegeben und versucht nur noch seine eigene Haut  zu retten. Die Aktienmärkte lässt man absaufen. In der Folge müssen wir uns im Dax in den nächsten Monaten auf Kurse zwischen 3000 und 4000 Punkten einstellen, auch wenn das auch heute wieder viele für Unwahrscheinlich halten. Sie wissen, dass ich seit Sommer 2007 und einem Daxstand von 7800 Punkten vor diesem Szenario gewarnt hatte. Immer wieder wurde von allen Seiten abgewiegelt und beschwichtigt. Es wurde leider Realität.

Ein Kollaps des Weltwirtschaftssystems scheint möglich.

www.ftd.de/boersen_maerkte/aktien/marktberichte/:US-B%F6rsenschluss-Wall-Street-geht-wieder-in-die-Knie/422993.html?

Beitrag senden Beitrag drucken