MAN - WKN: 593700 - ISIN: DE0005937007

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 33,10 Euro

Rückblick: Die MAN Aktien tun es sich seit einigen Tagen schwer und kommen nicht wirklich vom Fleck. Dies dürfte seine Ursache darin haben, dass sich auf der einen Seite eine kurzfristig starke Unterstützung bei 29,70 Euro und auf der anderen Seite ein Widerstand um 23,80 Euro konträr gegenüber stehen. Zwischen diesen beiden bewegt sich die Aktie seit Ende Februar seitwärts, wobei eine leicht steigende Tendenz auszumachen ist. Hier aber von einem kurzfristigen Aufwärtstrend zu sprechen, wäre trotz der Folge steigender Hochs und Tiefs übertrieben.

Vielmehr ist die aktuelle Bewegung als Konsolidierungsmuster zu werten, welches sich wiederum selbst in einer übergeordneten Konsolidierungsphase ausgebildet hat. Denn bereits seit Oktober letzten Jahres schieben die Kurse von MAN im Schwerpunkt seitwärts. Zwar fingen die Käufer immer früher an zu kaufen, womit sich eine entsprechende Aufwärtstrendlinie einzeichnen lässt, aber auch die Verkäufer wurden gerade in diesem Jahr immer früher aktiv.

Charttechnischer Ausblick: Das Chartbild von MAN ist seit Wochen ausgeglichen und weder die Käufer noch die Verkäufer konnten sich bis dato durchsetzen. Ein erstes Achtungszeichen geht von den Verkäufern aus, wenn die Kurse jetzt nachhaltig unter 29,70 Euro zurückfallen. Weitere Kursverluste bis auf 25,67 Euro sollten dann eingeplant werden.

Mit einem Kursanstieg über 34,05 Euro könnten die Käufer kurzfristig weiter dominieren. Kursgewinne bis 37,15 Euro sind dann möglich. Gelingt auch hier dann der Ausbruch nach oben, dürften die Kurse weiter bis auf 42,78 Euro klettern.

Kursverlauf vom 16.09.2008 bis 11.03.2009 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Beitrag drucken