Premiere - WKN: PREM11 - ISIN: DE000PREM111

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 1,90 Euro

Rückblick: Aus Sicht eines Käufers entwickelt sich die Aktie von Premiere in den vergangenen Wochen alles andere als erfreulich. Seit dem Hoch bei 5,20 Euro kommt der Kurs wieder unter Druck und die Aktie bewegt sich in einem kurzfristigen Abwärtstrend. Dabei verlor das Medienunternehmen allein in dieser Verkaufswelle mehr als 60% an Kurswert, wobei sich der Abverkauf mit Unterschreiten der Unterstützung bei 2,60 Euro noch einmal beschleunigte.

Diesem Verkaufsdruck stellt sich nun als nächstes die Unterstützung bei 1,54 Euro entgegen, von wo aus die Aktie im November letzten Jahres eine Rallye bis auf das Hoch bei 5,20 Euro starten konnte. Diese prozentual zwar deutlichen Gewinne waren jedoch übergeordnet nur als Bärenmarktrallye zu werten, die „pünktlich“ an der exp. GDL 50 beendet wurde. Damit bewegte sich die Aktie auch in dieser Erholung fortwährend in einem übergeordnet intakten Abwärtstrend, mit den entsprechenden Chancen auf der Verkäuferseite. An diesem hat sich bis dato nichts geändert. Im Gegenteil, die Aktie ist einer Bestätigung dessen mit Kursen unterhalb von 1,54 Euro wesentlich näher als einer Trendumkehr nach oben.

Charttechnischer Ausblick: Temporäre Kursgewinne in den Premiere Aktien stellen auch aktuell noch neue Verkaufschancen dar, denn von oben sollten auch in den kommenden Tagen weiter die Verkäufer auf die Kurse drücken. Kursverluste bis auf 1,54 Euro sollten hier durchaus möglich sein. Darunter drohen dann Abgaben bis unterhalb der Ein-Euro Marke.

Im Idealfall kommt die Aktie jetzt nicht mehr nachhaltig über 2,24 Euro hinaus. Mit einem solchen Kursgewinn könnte diese den Umweg über eine zwischengeschaltete Erholung bis in den Bereich von 2,60 Euro bis 2,90 Euro gehen, bevor die neue Verkaufswelle mit den oben genannten Kurszielen einsetzt.

Kursverlauf vom 04.07.2008 bis 02.03.2009 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Beitrag senden Beitrag drucken