London (BoerseGo.de) - Die Deutsche Lufthansa will offenbar ihren 80-Prozent-Anteil an der britischen Fluggesellschaft bmi British Midland ganz oder teilweise verkaufen. Wie die Tageszeitung "Daily Telegraph" am Montag berichtet, komme als Käufer die zum Firmenimperium von Sir Richard Branson gehörende Fluggesellschaft Virgin Atlantic in Betracht.

Durch den Verkauf des erst kürzlich erworbenen Anteils an bmi wolle sich die Lufthansa Liquidität beschaffen und damit eine Rating-Herabstufung verhindern, schreibt der "Daily Telegraph" weiter. Die Lufthansa hatte sich im Streit um die Übernahme der britischen Airline bmi mit deren Großaktionär Michael Bishop erst im Juni geeinigt. Demnach übernimmt die Lufthansa-Beteiligung LHBD die Bishop-Anteile in Höhe von 50 Prozent plus einer Aktie für rund 48 Millionen Pfund. Nach Sicherung der Verkehrsrechte geht die Lufthansa davon aus, LHBD zu 100 Prozent zu übernehmen.

Beitrag drucken