Stuttgart (BoerseGo.de) - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Sportwagenhersteller Porsche aufgenommen. Am heutigen Donnerstagmorgen seien Beamte der Staatsanwaltschaft mit richterlichen Durchsuchungsbeschlüssen am Verwaltungssitz in Stuttgart-Zuffenhausen erschienen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. In der Folge seien die Geschäftsräume der Unternehmen durchsucht und diverse geschäftliche Unterlagen beschlagnahmt worden.

Nach Angaben der zuständigen Staatsanwaltschaft besteht der Verdacht auf Verletzung der aktienrechtlichen Publizitätspflicht sowie auf Marktmanipulation.

Porsche weist die erhobenen Vorwürfe zurück. Das Unternehmen zeigt sich gegenüber der Staatsanwaltschaft kooperationsbereit und unterstützt die ermittelnden Beamten in vollem Umfang, um zu einer schnellen Aufklärung beizutragen.

Beitrag senden Beitrag drucken