Börsenlexikon

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Dividende
Beschreibungen des Begriffes:

 

Das Lexikon sagt: Als Dividende bezeichnet man den Gewinnanteil einer Aktiengesellschaft, der pro Aktie ausgeschüttet wird. Die Höhe wird von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagen und schließlich von der Hauptversammlung festgelegt. Die Auszahlung an die Aktionäre erfolgt in der Regel am Tag nach der ordentlichen Hauptversammlung über die Depotkonten. Bei Unternehmen im Ausland kann der Turnus der Auszahlungen gegenüber der jährlichen Ausschüttung in Deutschland abweichen und beispielsweise vierteljährig erfolgen. 

Dirk Müller meint: Die Dividenzahlung sollte man bei seiner Aktienauswahl sehr wohl mit einbeziehen. In Zeiten der exorbitanten Kurssprünge geriet dieses wichtige Element seriöser Anlagepolitik leider zunehmend in Vergessenheit.

Zurück