Börsenlexikon

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Jahresfehlbetrag
Beschreibungen des Begriffes:

 

Das Lexikon sagt: Der Jahresfehlbetrag ist der erwirtschaftete Verlust innerhalb eines Geschäftsjahres, der in der Gewinn-und-Verlust-Rechnung, bzw. in der Bilanz, aufgeführt wird. 

Dirk Müller meint: Sollte möglichst kein Dauerzustand sein. Zu Zeiten des 'Neuen Marktes' galt ein Unternhemen als tolles Investment, wenn es monatlich weniger Geld verbrannte als seine Konkurrenten. Das häten unsere Großmütter erkannt, daß das kein nachhaltiges Geschäftsmodell ist.

Zurück