„"Wanna Cry" war ein Weckruf: Die Cyber-Attacke mit dem Erpressungstrojaner traf im Mai 2017 hunderttausende Rechner in mehr als 100 Ländern. Aber wie kann nur ein Schadprogramm gleichzeitig Unternehmen, Krankenhäuser und sogar Geheimdienste in der ganzen Welt lahmlegen? Die Antwort hat einen Namen: Microsoft.“

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/das-microsoft-dilemma-100.html

Es wird ersichtlich, dass Microsoft sowohl aufgrund von gezieltem Lobbyismus, aber auch und durch die Trägheit von Institutionen die Monopolstellung behält, obwohl hierdurch gewichtige monetäre, datenschutzrechtliche und sicherheitstechnische Probleme entstehen.

Europa hat die Kontrolle über seine IT bereits in großen Teilen verloren. Was bleibt, ist die Forderung nach einer quelloffenen Software, die uns alle angeht - denn nicht nur sensible staatliche Verwaltungsdaten, sondern auch vertrauliche Steuer- und Patientendaten der europäischen Bürger gehören besser geschützt.

Die vom rbb und WDR produzierte Dokumentation ist noch bis zum 19. Mai 2018 in der ARD-Mediathek abrufbar.

Beitrag senden Beitrag drucken