Erst einmal alles Gute zum Geburtstag an all diejenigen, die heute 80 werden! Ihr hattet es sicherlich Zeit Eures Lebens nicht leicht, Euch an den Tag Eurer Geburt dank der Zahlenkombination auf dem heutigen Kalenderblatt zurückerinnern zu müssen. Doch wer kann schon groß etwas für seinen Geburtstag? Man muss es immer positiv sehen, denn ihr gehört damit zur verschwindend geringen Minderheit derer, die überhaupt wissen, was geschah. Ihr könnt also beruhigt sein.

Beruhigt deswegen, da das Gedenken vielleicht nicht explizit auf das Einzelereignis bezogen sein sollte, sondern auf das größere Ganze. Wenn man so davor steht, vor diesem größeren Ganzen, wenn man sich zu den Wenigen zählen darf, die über den minimal menschenmöglichen Durchblick verfügen, dem Text bis an dieser Stelle inhaltlich noch folgen können, auch eine kleine Minderheit übrigens, dann bleibt wie so oft nichts anderes übrig als die lächelnde Akzeptanz.

Lächelnde Akzeptanz deswegen, da man der Menschheit nach den Dekaden der Beobachtung langsam jedwede Lernfähigkeit entziehen darf. Ja, freilich, wir haben gelernt, hormonell zu verhüten – aber erst nachdem wir gelernt haben, die starken und schwachen Wechselwirkungen der Teilchenphysik zur größten Zerstörungsgewalt aller Zeiten zu verwenden. Und das sagt doch im Grunde schon alles, was man wissen muss. Den Rest liefert ohnehin nur die hausgemachte Illusion.

Wir Menschen so alle zusammen, wir raffen es einfach nicht! Der Versuch, die eigene heute 80jährige Biografie als geschichtliches Lehrstück zu begreifen, ist zum Scheitern verdammt, trotz aller Hoffnungsschimmer, die in den vielen erfüllenden Jahren aufgelaufen sein mögen. Wir stecken wieder in einer allumfassenden Wirtschaftskrise, wir erleben zu guter Letzt wieder eine Radikalisierung der Bevölkerungen – und das nicht nur in Europa, sondern noch viel mehr anderswo.

Wir stehen einer historischen Rückkoppelung bevor. Wieder haben kleine Gruppen eindeutig zu viel Macht zu eindeutig freiheits- und damit menschenfeindlichen Zwecken in der Hand. Die einzige Chance, die es gibt, besteht darin, sich über sein eigenes Leben und Wirken zu freuen und sich gleichzeitig für seine Zugehörigkeit zu den ganzen anderen domestizierten Primaten zu schämen. Falls es also zum 90. nicht mehr reicht, sollte das hier so in etwa der womöglich hilfreiche Text für den Abspann sein. Oder nicht sein. Moment, falscher Film…

Viel Spaß damit, liebe potentielle Zensoren!

===== N E W S =====

POLIZEI UND JUSTIZ IN AUGSBURG KNÖPFEN SICH ANONYMEN INTERNET-KOMMENTATOR VOR

Tja. Selbst im Internet darf man also nicht mehr bedenkenlos sagen, was man da gerade sagt…

DMN

DEUTSCHLAND MUSSTE VORGESTERN RESERVEKRAFTWERKE ZUSCHALTEN

850 Megawatt von insgesamt 2000 Megawatt der Reserve. Bisschen kalt, bisschen Wind, dumm gelaufen.

FAZ

BASF BEENDET DAS GENKARTOFFELPROJEKT FÜR DEN EUROPÄISCHEN MARKT

Die trotzigen Europäer mögen die Schlacht gewonnen haben, doch der Krieg läuft noch…

n-tv

STADT KÖLN ZAHLT VORERST KEINEN RUNDFUNKBEITRAG MEHR

Oder: „Wenn die Bürokratie an sich selbst scheitert – Ein Glanzstück moderner Staatskunst“

DWN

JOHN KERRY WIRD NACHFOLGER HILLARY(OU)S UND NEUER SECRETARY OF STATE

Best Mann für den Job! Beliebt, stinkreich, bestens vernetzt und Beinahe-Präsident.

WELT

===== H I N T E R G R U N D =====

DER SCHLIMMSTE SMOG DER WELTGESCHICHTE NEULICH IN PEKING

Jede Skala gesprengt, zudem schönes Vorher-Nachher-Bildmaterial. Ziemlich widerlich!

ZeroHedge

SIMBABWE HAT NOCH GENAU 217 US-DOLLAR IN DER STAATSKASSE

Immerhin positiv! Sofern ansonsten schuldenfrei immerhin reichstes Land der Erde…

Starafrica.com

                                                                                                            

DIE TEUERSTE EINKAUFSTOUR DER WELT MIT DREI BILLIONEN DOLLAR UND MEHR

Chefeinkäufer Heinrich Lohse-Bernanke griff genau dort billig zu, wo sich kein Käufer mehr fand.  

Bloomberg

CENTROTHERM MIT REVOLUTIONÄREM INSOLVENZPLAN ZURÜCK IM GESCHÄFT

Debt-for-Equity-Swap, das hat (zwangläufig…) Vorbildcharakter. Fehlt nur noch der Gewinn…

Reuters

ZU GUTER LETZT — MEANWHILE IN BELGIEN… EIN GANZ NORMALER STAHLER-STREIK

Ein Werk soll geschlossen werden, der Mob tobt... Ach dafür braucht die EU das Wasser!

YouTube (RT)

Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.