Die Cashkurs-Redaktion hat für Sie einige Nachrichten und Hintergrundinformationen aus den Bereichen Finanzen, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammengestellt, die in erster Linie, jedoch nicht ausschließlich für private Anleger mittelbar oder unmittelbar relevant sind. Heute zu folgenden Themen:

  • Ad-hoc-Mitteilung: Deutsche Bank verspricht Anleiheinvestoren ihr Geld
  • Mittelständler im Visier: Commerzbank erhebt Negativzinsen
  • EZB drosselt bei ihren Anleiheaufkäufen leicht das Tempo
  • Russland schließt weitere Banken
  • Spanien: Über acht Jahre Knast für Streikende gefordert
  • Indien hängt China beim Wirtschaftswachstum ab
  • Chinas Währungsreserven fallen auf tiefsten Stand seit 2012
  • Interview mit Ökonom George Magnus: „China läuft nur noch auf Pump“
  • Prof. Dr. Thorsten Polleith: Euro-Banken unter Druck
  • Robert Halver im Kurzinterview mit Frank Meyer: „Wir kehren nie wieder zur Normalität zurück“

===== N E W S =====

AD-HOC-MITTEILUNG: DEUTSCHE BANK VERSPRICHT ANLEIHEINVESTOREN IHR GELD

Merkwürdig: Deutschlands größter Geldverleiher, der mit Derivaten im Volumen von 50 bis 60 Billionen Dollar (!) jongiert, muss per Schnellmitteilung einem Investor versichern, per Ende April Zinsen auf CoCo-Bonds (im Reuters-Artikel erklärt) im Volumen von stattlichen 350 Millionen Euro zurückzahlen zu können. Die Preise für Kreditausfallversicherungen (CDS) ziehen weiterhin kräftig an. Was ist da wirklich los in den Frankfurter Glastürmen?

Reuters

Deutsche Bank (Ad-hoc-Mitteilung)

Zero Hedge

Zero Hedge ("Zeigen Sie Wolfgang Schäuble nicht diesen Chart")

MITTELSTÄNDLER IM VISIER: COMMERZBANK ERHEBT NEGATIVZINSEN

Die Ausrottung des Zinses bis unter die Nulllinie bleibt ohne realwirtschaftliche Auswirkungen? Pah, die nächste Lüge, die auf einer falschen Hoffnung beruht!

Focus

Welt

EZB DROSSELT BEI IHREN ANLEIHEKÄUFEN LEICHT DAS TEMPO

Nur bei einer Drosselung auf Null würden wir übrigens über „marktwirtschaftliche Verhältnisse“ sprechen, die ihre bereinigende Wirkung dann auch entfalten könnten. Oder haben diese bislang 577 Milliarden Euro schweren Dauermanipulationen irgendetwas nachhaltig verbessert?

WirtschaftsWoche

RUSSLAND SCHLIESST WEITERE BANKEN

Wenn das Geschäftsmodell entfallen oder die Bilanzen in die Grütze gefahren wurden, heißt es nicht „retten“, sondern dicht machen!

DMN

SPANIEN: ÜBER ACHT JAHRE KNAST FÜR STREIKENDE GEFORDERT

Spaniens Justiz geht (auf Geheiß der Politik?) nicht gerade zimperlich mit all jenen um, die fundamentale Freiheitsrechte in Anspruch nehmen. An acht Airbus-Mitarbeitern soll nun ein Exempel statuiert werden. Eine gefährliche Entwicklung!

Heise (Telepolis)

===== H I N T E R G R U N D =====

INDIEN HÄNGT CHINA BEIM WIRTSCHAFTSWACHSTUM AB

Das stellt selbst den chinesischen Zahlenzauber in den Schatten: Ein Plus von 7,3 Prozent im Schlussquartal 2015. Ob man diesen Zahlen mehr trauen kann als jenen vom großen Nachbarn...?

Reuters

CHINAS WÄHRUNGSRESERVEN FALLEN AUF TIEFSTEN STAND SEIT 2012

Auch im Januar schmolzen die entsprechenden Guthaben unterm Strich um weitere 100 Milliarden Dollar. Somit wird aus dem „Devisenberg“ allmählich ein Devisenhügel...

Welt

Zero Hedge

INTERVIEW MIT ÖKONOM GEORGE MAGNUS: „CHINA LÄUFT NUR NOCH AUF PUMP“

Schuldenwirtschaft, Schattenbanken, Stagnation – Letzteres prophezeit der Wirtschaftswissenschaftler dem Reich der Mitte für viele weitere Jahre. Von wegen „temporäre Delle“! Es dürfte trotzdem noch immer dauern, bis sich diese Erkenntnis auch an den Weltmärkten durchsetzen wird.

Handelszeitung

PROF. DR. THORSTEN POLLEIT: EURO-BANKEN UNTER DRUCK

Bankaktien sind so schön billig... Also definitiv ein Kauf? Oder könnten sie sogar noch deutlich billiger werden, nicht zuletzt angesichts zugrundeliegender fundamentalsystemischer Probleme?

Goldseiten

ZU GUTER LETZT — ROBERT HALVER IM KURZINTERVIEW MIT FRANK MEYER: „WIR KEHREN NIE WIEDER ZUR NORMALITÄT ZURÜCK“

So betrachtet eine Realität von zumindest temporärer Haltbarkeit. Denn man bleibt den Nachweis schuldig, dass Notenbanken über den Naturgesetzen stehen... Die Miene des befragenden Börsenmoderators jedenfalls spricht Bände...

n-tv

Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.