Unsere Themen des heutigen Tages im Überblick:

News

  • Nach Brexit-Schock: Bank of England geht in die Offensive
  • Italiens Notenbankchef denkt an Staatshilfe für die Banken
  • Einheitliche Abgaben: Indien verabschiedet historische Steuerreform
  • Fed-Leaks: Goldman Sachs zahlt weitere Millionenstrafe
  • Französisches Gericht stoppt Bau von Nuklear-Endlager

Hintergrund

  • Neues Rekordtief: Zinswahnsinn bei Immobilienkrediten
  • Spanien: Drohnen entlarven Millionen von Steuersündern
  • Die Deutsche Bank ist die gefährlichste Bank der Welt – warum wird das von der Politik ignoriert?
  • Iran: Wirtschaftskrieg zwischen Frankreich und den USA
  • George Friedman sagt Deutschland den Untergang voraus


News

NACH BREXIT-SCHOCK: BANK OF ENGLAND GEHT IN DIE OFFENSIVE

„Anreiz mit dem Vorschlaghammer“ – So bringt das manch einer auf den Punkt. Vom Zinsrest bleibt noch ein klägliches Restchen und auch auf der Insel werden nun Staats- und Unternehmensanleihen monetarisiert. Doch was hilft’s, wenn die Politik die Märkte auch weiterhin vollkommen im Unklaren lässt?! Britanniens Arbeitsmarkt sendet übrigens auch erste Warnsignale.

Reuters


ITALIENS NOTENBANKCHEF DENKT AN STAATSHILFE FÜR DIE BANKEN

Ach so, also doch kein Bail-In wie tausendfach zugesichert. Nun, die Krise muss nur „schwer genug“ sein, um sämtliche Absprachen und Verträge in die Tonne zu kloppen! Irgendwas gelernt aus 2008 ff.?

Cash


EINHEITLICHE ABGABEN: INDIEN VERABSCHIEDET HISTORISCHE STEUERREFORM

Der stark förderal strukturierte Subkontinent beendet damit das Wirrwarr aus zentralstaatlichen und lokalen Abgaben. Das kann die Zugkraft des ohnehin wachstumsstarken Milliardenlandes auf Region und Weltwirtschaft nur erhöhen...

SPIEGEL


FED-LEAKS: GOLDMAN SACHS ZAHLT WEITERE MILLIONENSTRAFE

Gut 36 Milliönchen für eine profitable Verwertung von Insiderinformationen aus der Zentralbank. Putzig, nicht wahr? Wie viele Promille sind das gemessen am letzten Quartalsgewinn?

finanzen.net


FRANZÖSISCHES GERICHT STOPPT BAU VON NUKLEAR-ENDLAGER

Nun, wer nicht kämpft, hat schon verloren. Und auch in diesem Fall hat sich der Einsatz der ostfranzösischen Bürger „von unten“ gelohnt. Davon könnten auch die Bewohner im deutschen Grenzgebiet profitieren.

Heise (Telepolis)



Hintergrund

NEUES REKORDTIEF: ZINSWAHNSINN BEI IMMOBILIENKREDITEN

Auch in diesem Sektor kennt die Marktentwicklung seit langem nur eine Richtung. Ob die Häuslebauer unterm Strich aber wirklich einen guten Schnitt machen? Siehe wachsende Preisblasen für Eigenheime...

N 24


SPANIEN: DROHNEN ENTLARVTEN MILLIONEN VON STEUERSÜNDERN

Mit Hilfe der fliegenden Spione konnte der chronisch klamme spanische Staat immerhin rd. 1,7 Millionen Schwarzbauten identifizieren. Hinsichtlich der zu erwartenden Strafen hätte man jedoch wohl nicht nur in Brüssel ein konsequenteres Vorgehen erwartet...

Der Standard


DIE DEUTSCHE BANK IST DIE GEFÄHRLICHSTE BANK DER WELT – WARUM WIRD DAS VON DER POLITIK IGNORIERT?

Apropos Konsequenz: Was hat uns die Politik nach Ausbruch der Finanzkrise hoch und heilig versprochen? Und welche großspurigen Ankündigungen wurden auch ernsthaft angegangen und tatsächlich umgesetzt? Jetzt ist das Zeitfenster zu und wir haben den Salat!

Nachdenkseiten


IRAN: WIRTSCHAFTSKRIEG ZWISCHEN FRANKREICH UND DEN USA

Auch unsere französischen Nachbarn verfügen traditionell über gut entwickelte Handelsbeziehungen mit dem über lange Zeit sanktionierten 75-Millionen-Land. Spätestens seit Aufhebung der Embargos wird nun aus transatlantischer Richtung mit allen Bandagen gefochten...

Heise (Telepolis)


ZU GUTER LETZT — GEORGE FRIEDMAN SAGT DEUTSCHLAND DEN UNTERGANG VORAUS

Der vielfach respektierte Geopolitik-Experte hebt vor dem Hintergrund der Kölner Silvestervorfälle mahnend den Finger. Achten Sie insbesondere in der zweiten Hälfte dieses Fünf-Minuten-Videos, was er zur ökonomischen Zukunft Deutschlands zu sagen hat.

[LZ] YouTube



Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.