Wenn sich ein Land mit Schuldenkrisen auskennt, dann sicherlich Argentinien. Die Südamerikaner befinden sich irgendwie in einem konstanten Krisenmodus und scheinen dem auch nicht entfliehen zu können. 1989 gab es eine mustergültige Hyperinflation, 13 Jahre später folgte dann ein Staatsbankrott. Demnächst könnte wieder eines der beiden Extreme bevorstehen, dann wären auch wieder in etwa 13 Jahre vergangen…

Hintergrund ist heute, dass der Internationale Währungsfonds die Volkswirtschaft Nummer 31 der Welt öffentlich rügt, da die offiziell erfassten Daten zum Wirtschaftswachstum und zur Inflation offenbar nicht der Wirklichkeit entsprechen. Die letzten Zahlen der argentinischen Statistikbehörde sprechen von einer Inflationsrate von 9,9 Prozent mit sinkender Tendenz, während unabhängige Quellen die Inflation bei 24 Prozent sehen. So oder so kein schöner Wert.

Angesichts der groben Disparität beider Werte jedenfalls wird die offiziell gemeldete Inflationsrate als Fälschung bezeichnet. Daher kam es zur Abmahnung durch den IWF. Ist das nicht herrlich? Gibt es denn irgendein Land, wo seitens der Politik nicht alles unternommen wird, um manch offizielle wirtschaftliche Kennzahl zumindest zu beschönigen? Wieso ist die Inflationsrate im Euroraum so wunderschön moderat, während Preise für Sprit und Lebensmittel durchs Dach gehen?

Und was sagt der IWF im Hinblick auf die USA beispielsweise zu John Williams‘ Shadow Government Statistics? Dort werden teilweise nicht einmal alternative Daten erhoben, sondern ehemals gültige Messverfahren zur Ermittlung der Zahlen angewandt. Die Ergebnisse sind regelmäßig erschreckend. Das interessiert aber den IWF nicht. Hauptsache mit dem Finger auf die ohnehin schon genug gebeutelten Argentinier zeigen…

===== N E W S =====

 

IWF MAHNT ARGENTINIEN WEGEN GEFÄLSCHTER INFLATIONSZAHLEN AB

Keine 25 Jahre nach der letzten Hyperinflation wieder auf dem besten Weg…?

FTD

 

BANK OF JAPAN KAUFT WERTPAPIERE FÜR WEITERE 127 MILLIARDEN EURO

10 Billionen Yen. Jetzt ein knappes Fünftel des japanischen BIP. Hals- und Beinbruch…  

Reuters

DEUTSCHE BANK WIRD BHF ENDLICH LOS — FÜR 400 MILLIONEN EURO

Wenn die BaFin sich nicht wieder sperrt, dann darf RHJ einen neuen Anlauf wagen. 

n-tv

RUSSLAND SCHMEISST HILFSORGANISATION „USAID“ RAUS

Der Vorwurf liegt in dem Versuch der politischen Beeinflussung. Interessant…

FAZ

 

JAPANISCHE WEBSITES DURCH CHINESISCHE CYBER-ATTACKEN LAHMGELEGT

Die Hacker mischen mit. Kommt vor dem Handelskrieg wohl der Cyberkrieg?

The Globe and Mail

===== H I N T E R G R U N D =====

DIE 400 REICHSTEN AMERIKANER WURDEN UM 200 MILLIARDEN DOLLAR REICHER

Jetzt zusammen bei 1,7 Billionen Dollar. Muss ja ein prima Jahr gewesen sein…

SPIEGEL

GOLDMAN SACHS BEKOMMT NACH 13 JAHREN NEUEN FINANZCHEF

David Viniar hat sich trotz Krisen gut gehalten, aber geht jetzt in den Ruhestand…

FAZ

GENMAIS-RATTEN STERBEN FRÜHER ALS IHRE ARTGENOSSEN

Krebs und Tumoren bei der Mehrheit. Die Diät macht’s möglich. Widerlich.

WELT


DAS DEUTSCHE TARGET-2-DILEMMA ÖKOMOMISCH BETRACHTET

Wenn man lediglich deutsche Inlandsvermögen in D-Mark konvertieren würde… 

voxeu.org

ZU GUTER LETZT — WIE CHINA IN (ODER MIT?) EUROPA „WIRTSCHAFTET“

Super Doku, vor allem gegen Ende. Immer schön langfristig denken…

arte.tv

Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.

Beitrag senden Beitrag drucken